Come and grow – der Blog der spoga+gafa » News » 16. IVG Medientag Garten in Köln

16. IVG Medientag Garten in Köln

Marktexperte Peter Treipel stellte die Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Grünen Branche im vergangenen Geschäftsjahr vor. – Foto: IVG
Marktexperte Peter Treipel stellte die Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Grünen Branche im vergangenen Geschäftsjahr vor. – Foto: IVG

Am 22. Februar 2017 traf sich die Grüne Branche zum 16. IVG Medientag Garten in Köln. Mit 46 Ausstellern verzeichnete die vom Industrieverband Garten (IVG) initiierte Veranstaltung einen neuen Rekord. Im Eingangsbereich Nord der Koelnmesse stellten sie ihre Produktneuheiten den zahlreich angereisten Pressevertretern vor.

Die ausstellenden IVG Mitglieder deckten das gesamte Spektrum des Gartenmarktes ab – von Pflanzenherstellern über Produzenten von Forst-, Garten- und Rasenpflegegeräten, Herstellern von Garten-Lifestyle-Produkten, Produkten zur Pflanzenpflege, -ernährung und -gesundheit bis hin zu Herstellern von Substraten, Erden und Ausgangsstoffen war jeder Sortimentsbereich vertreten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung um 9.30 Uhr vom IVG Vorsitzenden Christoph Büscher und Stefan Lohrberg, Projektmanager der spoga+gafa. Lohrberg informierte über die Gartenmesse, die in diesem Jahr vom 3. bis 5. September stattfindet. Aus den laufenden Vorbereitungen berichtete er von einer geplanten Smart-Gardening-Bühne und einer verstärkten Präsentation von Point-of-Sale-Projekten. Bereits jetzt steuere man auf einen Anmelderekord für die kommende spoga+gafa zu. Auch zum diesjährigen TAG DES GARTENS gab es News: Das Endverbraucher-Garten-Event Anfang September wird 2017 ausschließlich im Rheinpark stattfinden.

Marktexperte Peter Treipel (klaus peter teipel research & consulting) stellte in seinem anschließenden Vortrag die vorläufigen Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Grünen Branche im vergangenen Geschäftsjahr vor. Diese blieb mit einem Marktwachstum von 0,5 Prozent zwar deutlich hinter den Erwartungen zurück, könne aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen dennoch als „zufriedenstellend“ bewertet werden. Die Vertriebswegestruktur im Grünen Markt war ein weiterer Schwerpunkt seiner Präsentation, denn die Einkaufsorte variieren heute stärker denn je. „Das Konsumentenverhalten verändert sich – eine Entwicklung, von der insbesondere branchenfremde Akteure und der Online-Handel profitieren, die allerdings auch dem Fachhandel in die Karten spielt“, so Teipel. Auch wenn sich die heterogene Distributionsstruktur des Marktes weiter verstärke und der Online-Handel weiter an Bedeutung gewänne, gäbe es doch leichte Anzeichen für eine Stärkung der traditionellen Blumenfachgeschäfte und Einzelhandelsgärtnereien.

Der nächste IVG Medientag Garten findet am 28. Februar 2018 statt.

Weitere Informationen: ivg.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.