Come and grow – der Blog der spoga+gafa » 3 Fragen an ... » „Wir stehen an einem Wendepunkt“: Interview mit Manuel Rucar von Chlorosphere

„Wir stehen an einem Wendepunkt“: Interview mit Manuel Rucar von Chlorosphere

Manuel Rucar © Chlorosphere

Das französische Trendforschungsbüro Chlorosphere ist spezialisiert auf die Bereiche Garten, Pflanzen, Blumen, und Outdoor. Das Team aus verschiedenen Experten beobachtet fortlaufend den Markt und berät Unternehmen zu diesen Entwicklungen. Manuel Rucar, Geschäftsführer des Unternehmens, ist Jurymitglied der diesjährigen Trendshow Outdoor Furniture auf der spoga+gafa. Wir sprachen mit ihm über die neuesten Trends im Outdoor-Design.

Manuel Rucar, Sie sind Jurymitglied der Trendschau auf der spoga+gafa 2018. Wie beurteilen Sie die Qualität der eingereichten Produkte?

Wie immer auf der spoga+gafa sehen wir Produkte von hoher Qualität und viel Kreativität im Entwurf. Der Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe liegt auf betont praktischen Produkten, die den Nutzer in seinem Alltag unterstützen. Ich denke, dieses Jahr wird es aber auch deshalb besonders interessant, weil die Anbieter, neue Formen, neue Funktionen und ungewöhnliche Materialien ausprobieren. Wie wir auf dem gesamten Weltmarkt sehen können, stehen wir durchaus an einem Wendepunkt.

Chlorosphere ist ein renommiertes TrendforschungsbĂĽro. Was sind aktuell die Trends und Entwicklungen, die Sie bei der Gestaltung fĂĽr den AuĂźenbereich wahrnehmen?

Seit einigen Jahren schon sehen wir eine Tendenz hin zu einer möglichst naturnahen Gestaltung. Die Menschen wollen die Natur in ihren Garten integrieren, wünschen sich dabei aber einen sauberen und aufgeräumten Ort. Es geht verstärkt darum, Platz einzusparen, den Garten zu einem sicheren Ort für Kinder zu machen und einfach zu installierende Produkte anzubieten. Eine weitere Entwicklung, die wir beobachten ist, dass die Menschen ihrem Garten gerne ein ganz bestimmtes Thema geben, wenn auch vielleicht nur für eine Saison – mit einer entsprechenden Dekoration, Ornamenten, Beleuchtung, Töpfen und allerlei Accessoires. Zusammengenommen ergibt sich daraus ein ganz bestimmter, neuer und eigener Lebensstil im Freien. In diesem Jahr und auch noch 2019 ist beispielsweise der Boho-Stil sehr angesagt – helle Farben und Materialien, kleine Lampen, Hängematten und Outdoor-Teppiche.

Was erwarten Sie fĂĽr die Zukunft des Outdoor-Designs?

Hier sehen wir für den Zeitraum, den unsere Studien abbilden, also bis Ende 2020, die gleiche Gegensätzlichkeit: Die Spannbreite reicht von sehr natürlichem, organisch anmutendem Design bis hin zu betonter Vielfarbigkeit und Vielförmigkeit, hochwertige und komplexe geometrische Formen eingeschlossen. Die kommenden Saisons dürften mit einer Vielzahl ungewöhnlicher Entwürfe überraschen, denn wir stehen gewissermaßen am Beginn einer neuen kreativen Ära. Die Beobachter von Design und Mode sind sich einig, dass die neuen Kollektionen vor dem Hintergrund eines geradezu epischen künstlerischen Konflikts entstehen werden. Mit anderen Worten: Wir werden viele verschiedene Einflüsse sehen. Diese Entwicklung dürfte einige neue Stilmittel wie dichroitische Effekte, Blumenmuster und synthetischen Marmor mit sich bringen, es wird aber auch bereits Bekanntes zurückkehren, beispielsweise Terrazzo für Tischplatten, Fransen oder Denim für Outdoor-Textilien und Gold-Ornamente.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.