Come and grow – der Blog der spoga+gafa » 3 Fragen an ... » Neue Akzente: Ein Interview mit Stefan Lohrberg

Neue Akzente: Ein Interview mit Stefan Lohrberg

Stefan Lohrberg © Koelnmesse

Vom 2. bis zum 4. September präsentiert die spoga+gafa alle Neuheiten rund um das Leben im Freien. Mit rund 2.100 Anbietern aus rund 60 Ländern ist die internationale Gartenmesse das weltweit führende Branchenevent. Wir sprachen mit dem Projektmanager Stefan Lohrberg über aktuelle Outdoor-Trends und die Highlights der kommenden spoga+gafa.

Herr Lohrberg, die spoga+gafa blickt als größte Gartenmesse der Welt auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück. Welche Neuheiten und Highlights wird es bei der kommenden Ausgabe geben?

Rund 2.100 Aussteller werden die Neuheiten, technischen Innovationen, frisches Design und Trends der kommenden Saison präsentieren – alles auf einen Blick und an einem Ort. Die Garten-Vielfalt auf der spoga+gafa ist weltweit einmalig. Die Messe bildet das gesamte Angebot der Branche auf einen Blick ab. Das Produktangebot der Aussteller ergänzt die spoga+gafa durch ein einzigartiges Eventprogramm: Neben dem Boulevard of ideas setzten die POS Green Solution Islands, die Lösungen für die Verkaufsraumgestaltung präsentieren, thematisch neue Akzente. Zudem legen wir wieder einen Fokus auf die Trendthemen der Gartenbranche mit dem IVG Powerplace Akku, den IVG Power Places Green und der Smart Gardening Welt sowie der Outdoor Kitchen Welt. Echte Highlights im Möbelsegment sind die Trendshow Outdoor Furniture und die Ausstellung Icons auf Outdoor Furniture

 

Mit der Trendshow Outdoor Furniture wagt die spoga+gafa in diesem Jahr erstmals einen Blick in die Zukunft von Outdoormöbeln und Beschattungen. Welches Konzept steckt dahinter und wie werden die Trends präsentiert?

Auf mehreren Produktinseln werden die Trends der kommenden Saison mit zukunftsweisenden Möbeln unserer Aussteller in Szene gesetzt. Dabei erfolgt die Auswahl der gezeigten Produkte durch eine international besetzte Fachjury. Mitglieder der Jury sind renommierte Experten wie die Designerin Jeanette Altherr aus Barcelona oder Manuel Rucar vom französischen Trendforschungsbüro Chlorosphere. Den passenden Rahmen für die Trendshow bildet eine eigene Sonderschau „Icons of Outdoor Furniture“, in der die meistverkauften und stilprägendsten Gartenmöbel aktueller und auch ehemaliger Aussteller gezeigt werden. Zirka zehn Unternehmens-Ikonen umrahmen in diesem Jahr die neuen Trendinseln und setzen sie in einen zeitlichen Kontext. Für Aussteller und Fachbesucher werden damit die Historie und die Zukunft der Möbeltrends auf einer Fläche greifbar und erlebbar.

 

Trendshow Outdoor Furniture © Koelnmesse

Wie wird sich Ihrer Meinung nach der Outdoor-Markt in den kommenden Jahren entwickeln? Welche Themen werden an Bedeutung gewinnen?

Der Garten hat heute als Rückzugsort und Gegenentwurf zum schnelllebigen Alltag eine enorme Bedeutung. Auch in den Städten werden begrünte Außenbereiche immer wichtiger. Angesichts einer immer komplexeren Weltlage gestalten sich viele zuhause ein möglichst angenehmes Umfeld. Es wird daher künftig wohl noch mehr Wert auf die wohnliche Gestaltung des Außenraums gelegt. Ein Thema mit großem Potential für die Messe ist vor diesem Hintergrund auch das Kochen im Freien. Auf der anderen Seite wird sich die Technik rund um Garten weiterentwickeln. Smart Gardening und Akku-Technologie bleiben dabei wichtige Themen, da es in diesen Bereichen derzeit viele Innovationen gibt. Wir werden diesen Themen daher auf der kommenden spoga+gafa die eingangs erwähnten Themenplattformen widmen.

 

Was erwarten Sie mit Blick auf die zukĂĽnftige Entwicklung der spoga+gafa?

Es passiert etwas auf der spoga+gafa, das merkt die Branche, das merken wir. Messen müssen heutzutage mehr sein als reine Marktplätze. Sie müssen Mehrwerte bieten, Erlebnisse schaffen und Welten kreieren. Genau das tut die spoga+gafa. Die Messe hat in den letzten Veranstaltungen ihre Ausrichtung konsequent weiterentwickelt: Mit den neuen Themenplattformen und reichweitenstarke Kommunikationsinseln bietet sie den Ausstellern und Besuchern genau diese Mehrwerte, die über das normale Messeerlebnis und dessen Erwartung hinausgehen. Wir präsentieren in Köln die gesamte Lifestylewelt des Gartens und auch mehr und mehr Design-, Tisch- und Dekorationselemente aus den Innenbereichen der Häuser. Eine Entwicklung, die nur logisch ist, verschmelzen die Garten- und Innenbereiche in unserer Lebenswelt doch mehr und mehr. Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen und sich im Konzept der spoga+gafa weiter wiederspiegeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.