Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden bbq » „Das Niveau, das viele BBQ-Fans heute zuhause haben, ist sehr, sehr hoch“ – Ein Interview mit Matthias Otto (MONOLITH Grill GmbH)

„Das Niveau, das viele BBQ-Fans heute zuhause haben, ist sehr, sehr hoch“ – Ein Interview mit Matthias Otto (MONOLITH Grill GmbH)

Matthias Otto auf der spoga+gafa 2018 in Köln – Foto: R.Moers

Noch vor 15 Jahren waren Kamados in Deutschland weitgehend unbekannt. Heute haben die runden Keramikgrills, in denen sich Temperaturen zwischen 70 und 400 Grad Celsius erzeugen lassen, unter Spitzen- und Hobbyköchen viele Fans. Denn in ihnen bleiben gerade langsam gegarte Fleischstücke besonders saftig.

In Deutschland gehört die MONOLITH Grill GmbH im Kamado-Bereich zu den bekanntesten und erfolgreichsten Marken. Das zeigen die enormen Umsatzzuwächse der letzten Jahre deutlich. Matthias Otto ist Geschäftsführer bei MONOLITH. Der gelernte Bekleidungstechnik-Ingenieur hatte vor rund zehn Jahren seine Grill-Leidenschaft zum Beruf gemacht und das Unternehmen gegründet. MONOLITH war auch in diesem Jahr wieder Aussteller auf der spoga+gafa in Köln.

 

Herr Otto, mit welchen EindrĂĽcken kommen Sie von der Messe zurĂĽck?

Otto: Es ist alles super gelaufen. Die Stimmung auf der Messe war prima, die Resonanz auf unseren Stand enorm und unsere Neuheiten sind sehr gut angekommen. Wir haben unheimlich viele Gespräche geführt und an allen drei Messetagen gute Kontakte knüpfen können. Am Sonntagabend haben wir in einem Kölner Biergarten eine kleine Party mit verschiedenen Partnern aus der Branche ausgerichtet: die „BBQ Prime Night“. Auch dieses Branchentreffen ist super angenommen worden und es hat viel Spaß gemacht, all die Kollegen dort zu treffen.

MONOLITH BBQ Guru Edition – Foto: monolith-grill.eu

Eine der Neuheiten, die Sie auf der Messe vorgestellt haben, ist die „MONOLITH BBQ Guru Edition“. Was ist das Besondere daran?

Otto: Das Produkt haben wir in Zusammenarbeit mit unserem amerikanischen Partner BBQ Guru entwickelt. Das Ergebnis ist ein MONOLITH, dessen Luftzufuhr und somit die Innentemperaturen sich elektronisch exakt steuern lassen. Ein integrierter Lüfter – oder Blower, wie man ja sagt – macht das möglich. Ein Montieren von Adaptern an der Zuluftöffnung ist nicht mehr nötig. Die Garraumtemperatur wird über einen Temperaturfühler ermittelt und per Kabel an einen Controller weitergegeben. Dieser steuert den Blower, der dann über die eingeblasene Sauerstoffmenge die Glut reguliert. Der Controller ist so gebaut, dass er erkennt, wenn der Deckel des Grills geöffnet wird. In dieser Zeit stellt er die Luftzufuhr ein.

Für die Monolith Guru Edition bieten wir zwei verschiedene Controller an: Der Digi-Q kann neben der Garraumtemperatur über einen zusätzlichen Temperaturfühler auch die Kerntemperatur des Grillfleischs anzeigen. Das Modell Cyber-Q Cloud verfügt über drei Kerntemperaturfühler und lässt sich über WLAN mit einer Cloud verbinden. Eine Datenbank bietet hier die Historie vergangener Grillverläufe und eine große Anzahl von Grillrezepten. Zudem lässt sich der Controller mit jedem Smartphone oder Tablet koppeln.

Proline – Foto: proline.monolith-grill.eu

Mit der Produktsparte „Proline“ zielen Sie seit einigen Jahren besonders auf Kundschaft aus der Gastronomie und dem Catering-Bereich. Welche besonderen Ansprüche stellen die Küchenprofis an Keramikgrills und das Zubehör?

Otto: Bei den Grills unterscheiden wir gar nicht so sehr zwischen Kunden aus der Gastronomie und einfachen Gartenbesitzern. Auch den Hobbygrillern wollen wir perfekte Geräte an die Hand geben und das Niveau, das viele BBQ-Fans heute zuhause haben, ist schon sehr, sehr hoch. Aber natürlich brauchen Profiköche bei ihrer Arbeit in der Regel viel mehr Platz und vor allem im Catering-Bereich müssen sie sich ständig auf neue räumliche Gegebenheiten einstellen. Mit einem Sammelsurium an Geräten und Küchenelementen kommt man da nicht weit. Deshalb haben wir unsere Proline entwickelt.

Das modulare System bietet neben den Grills ausreichend Arbeits- und Ablageflächen, Stauraum für Equipment, Abfallbehälter, Beleuchtung, fließendes Wasser … und was man sonst noch so für die professionelle Zubereitung von Speisen benötigt. Es ist flexibel aufbau- und erweiterbar. Durch ein Stecksystem lassen sich Einhänge- oder Anbautische einfach anbringen. Alle Metallteile bestehen aus einem zwei Millimeter dicken Edelstahl. Die Räder sind mit kugelgelagerten Gelenken versehen, was den Transport erheblich vereinfacht. Dank der Höhenverstellung lassen die Elemente sich auch auf etwas unwegsamen Gelände wackelfrei aufstellen. Proline kann also jeder Situation angepasst werden, bietet Mobilität, eine flexible Gestaltungsmöglichkeit der Arbeitsfläche und ermöglicht es den Köchen so, BBQ Produkte überall professionell herzustellen und ansprechend zu präsentieren.

 

Weitere Informationen: monolith-grill.eu und proline.monolith-grill.eu

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.