Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Im Garten mit... » „Der Brexit war eine schreckliche Entscheidung fĂĽr GroĂźbritannien“ – Im Garten mit: John. W. Herbert (European Retail Association)

„Der Brexit war eine schreckliche Entscheidung für Großbritannien“ – Im Garten mit: John. W. Herbert (European Retail Association)

John W. Herbert – Foto: BHB

John. W. Herbert, Generalsekretär der European Retail Association (EDRA) und Urgestein der Baumarktlandschaft. Er ist seit fast 35 Jahren in führenden Positionen bei deutschen und ausländischen Baumarktbetreibern sowie in nationalen und internationalen Verbänden der DIY-Branche tätig.

17 Jahre nach Gründung ist die EDRA zu einer der weltweit bedeutendsten Handelsorganisationen angewachsen. Seit dem Entstehen des Global Home Improvement Networks (GHIN) im Jahr 2009 reichen die Aktivitäten sogar weit über die Grenzen Europas hinaus.

Herr Herbert, wie schafft man es, dass europaweit bzw. weltweit konkurrierende Handelsriesen zielgerichtet in einer Organisation zusammenarbeiten?

Herbert: Derzeit haben wir weltweit 177 Mitgliedsfirmen – alle wichtigen Baumarktunternehmen bei uns organisiert. Unser Ziel ist die Zusammenarbeit bei allen länderübergreifend relevanten Branchenthemen sowie die politische Lobbyarbeit. Dazu findet ein reger und intensiver Informationsaustausch zwischen unseren Mitgliedern statt. Unternehmen aus verschiedenen Regionen der Welt tauschen unter dem Dach der GHIN ihr Wissen und ihre Erfolgsrezepte aus. Das klappt sehr gut. Natürlich achten wir dabei darauf, dass keine Informationen weitergegeben werden, die den Wettbewerb untereinander beeinflussen könnten.

Was bedeutet der Brexit für die Arbeit der EDRA und wie erleben Sie selbst als gebürtiger Engländer diese Entwicklung?

Herbert: Zunächst einmal schäme ich mich als Brite für das Verhalten, das einige britische Parlamentsmitglieder und Teile der britischen Öffentlichkeit gegenüber der Europäischen Union an den Tag legen. Ich glaube, der Brexit war eine schreckliche Entscheidung für Großbritannien, er ist eine Katastrophe für Nordirland und sehr schlecht für den Rest Europas. Es gibt überall eine Menge Unsicherheit: Ich denke da beispielsweise an den Blumenhandel oder auch an Kingfisher (KGF.L), Europas zweitgrößter Baumarktbetreiber … Es ist nicht mehr viel Zeit bis zum Brexit und wir wissen alle nicht, was dann wirklich passiert. Kurz gesagt: Es ist tragisch!

Themenwechsel, reden wir ĂĽber etwas Schönes: Ihren Garten …

Herbert: Ja, meine Frau und ich lieben unseren Garten. Die Hauptarbeiten auf der Fläche erledigt der beste Landschaftsgärtner im Raum Bonn für uns. Meine Frau ist aber auch sehr aktiv und sorgt dafür, dass der Garten immer in einem guten Zustand ist. Er ist wirklich unser ganzer Stolz und unsere Freude.

 

Weitere Informationen: bhb.org/verband/edra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.