Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Articles by: Roland Moers

In der „Chairfarm“ wachsen neue Gartenmöbel

Designer Werner Aisslinger lässt derzeit Gartenmöbel wachsen, statt sie zu bauen. Seine „Chairfarm“ ist die Weiterentwicklung des  „Hemp Chair“ – einem Stuhl aus vollständig biologisch abbaubarem Hanf und ökologischem Kleber – den der Berliner im letzten Jahr vorstellte.

Doch das neue Produkt geht einen großen Schritt weiter: In der „Chairfarm“ wachsen echte Pflanzen in einer Metallkonstruktion als Rahmen zu vollwertigen Möbeln heran. Das Metallgerüst gibt dem jungen Baum (z.B. Weide oder Bambus) Orientierung und Wuchsrichtung. Sind die Äste stark genug, wird die Konstruktion entfernt und: Fertig ist der Baumstuhl – jeder ein Unikat.

Aisslinger hat die „Chairfarm“ erstmals auf der diesjährigen Mailänder Möbelmesse vorgestellt. Man darf gespannt sein, wie sich dieses innovative Projekt weiter entwickelt.

 Weitere Informationen: aisslinger.de

Gartensaison 2012: Optimismus bei Industrie und Handel

Industrie und Handel blicken wenige Monate vor Beginn der Gartenmesse spoga+gafa (2. bis 4. September) optimistisch auf die Gartensaison 2012. Denn der Trend zum Outdoor-Living ist ungebrochen. Viele Bereiche verzeichnen nach Aussagen der Branchenexperten eine verstärkte Nachfrage nach hochwertigen Produkten.

Der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) hat ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 hinter sich. Viele Unternehmen berichten von einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich. Auch die Vorzeichen für das Jahr 2012 seien gut. Diese Zuversicht des BSI basiert zum einen auf einem sehr guten Start des Handels in die laufende Verkaufssaison, zum anderen darauf dass die Ausrichtung der BSI-Mitglieder auf hohe Qualität, Innovation sowie umweltverträgliche Produkte und Produktionsprozesse vom Markt spürbar honoriert werde. Konsumenten seien immer öfter bereit, für hochwertige und nachhaltige Produkte auch mehr Geld zu bezahlen.

Der Industrieverband Garten (IVG) berichtet, dass es 2011 deutliche Gewinner gab –allen voran beim Thema Grillen, aber auf fast gleicher Höhe auch die Sortimente Lebendes Grün, Outdoor, Gartenmöbel und Dekoration. Die Gartensaison 2012 verlief für die Mitglieder des IVG dagegen bisher verhalten. Dennoch sieht der IVG einen Trend beim Verbraucher, den Garten als Erholungsraum und als den Ort zu nutzen, an dem er seine Kreativität als sinnvolle Freizeitbeschäftigung ausleben kann. So verzeichnen die Mitglieder des IVG bereits zum diesjährigen Saisonstart eine starke Nachfrage in den Bereichen Gartendekoration und -möbel. Auch der Anbau von Gemüse und Obst erfahre derzeit ein Comeback.

Nach Einschätzung der Barbecue Industry Association Grill (BIAG) beeinflussen sich Outdoor Living als Trend und die Grillkultur gegenseitig positiv. Grillen entwickle sich mehr und mehr zum kulturellen Ereignis und werde zum Ganzjahrestrend. So wurden die vom BIAG für das Jahr 2011 prognostizierten Umsatzzahlen auch erheblich übertroffen. Das bestätigt auch der gerade veröffentlichte „IFH Branchenfokus Grillen 2012“: Demnach sind für Grillgeräte, Brennstoffe und Grillzubehör in Deutschland annähernd 1,1 Milliarden Euro ausgegeben worden. Die Grillbranche zeichnet sich laut BIAG weiterhin durch hohe Innovationskraft aus, die für das Branchenwachstum entscheidend war und auch weiter sein wird.

Der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) spricht von einem gelungenen Start ins Jahr 2012. Das sonnig-warme Frühlingswetter habe in den Bau- und Heimwerkermärkten für gute Umsätze gesorgt. Generell legen Jahr für Jahr steigende Umsätze in den Gartenfachabteilungen das Potenzial des grünen Sektors offen: Laut BHB haben die Gartensortimente mit einem Umsatzanteil von rund 23 Prozent eine große Bedeutung für den Baumarkthandel. In den Gartenabteilungen der Bau- und Heimwerkermärkte wurde 2011 ein Bruttoumsatz von rund 4,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Der Verband Deutscher Garten-Center (VDG) berichtet, dass die meisten Gartencenter 2011 mit einem guten Umsatzplus abgeschlossen haben. Dabei konnten vor allem die stark diversifizierten Betriebe und diejenigen, die mit einer zum Verweilen einladenden Gastronomie aufwarten, punkten. Fachliche Kompetenz sorge zudem bei den inhabergeführten Gartencentern für einen Vorsprung. Gefragt waren 2011 insbesondere Markenprodukte sowie regionale Produkte. Auch 2012 beginne für die Gartencenter recht gut. Laut VDG ist und bleibt die Pflanze Zugpferd. Speziell der Nutzgarten – egal ob mit Gemüsepflanzen, Obstbäumen oder Sträuchern – erlebe derzeit eine Renaissance.

Ein leichtes Umsatzplus von 1,5 Prozent erzielte 2011 der Motorgerätefachhandel. Daran schließe sich ein guter Start ins Jahr 2012 an. Nach wie vor werden nach Aussage der Interessenvertretung der Motorgeräte-Fachhändler (IVM) auch der Ersatzteilverkauf und das Reparaturgeschäft stark nachgefragt. Der Trend zur Marke lässt sich laut IVM dran festmachen, dass immer mehr höherwertige und bedienerfreundliche Geräte gekauft werden. Dies belege auch die gestiegenen Absatzzahlen von Akku-Geräten und Mähroboter.

 

Red dot design award: Husqvarna Group räumt ab

In diesem Jahr kann sich die Husqvarna Group über insgesamt neun Auszeichnungen bei dem „red dot design award 2012“ freuen. Acht Produkte wurden für ihre hohe Designqualität ausgezeichnet. Der Husqvarna Rider Battery erhielt sogar das höchste Qualitätssiegel: „red dot: best of the best“. Ein voller Erfolg für alle drei Kernmarken der Husqvarna Group.

Der red dot design award ist ein international anerkannter Designwettbewerb, der vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen in Essen ausgeschrieben wird. Bei der Bekanntgabe der diesjährigen Gewinner konnten sich alle drei Kernmarken der Husqvarna Group über eine Auszeichnung mit dem red dot design award freuen: Husqvarna, Gardena und McCulloch. Dabei wurden alle Produkte unter anderem im Hinblick auf den Innovationsgrad, selbsterklärende Bedienung, Funktionalität und Umweltverträglichkeit geprüft. Das höchste Qualitätssiegel „red dot: best of the best“, mit dem in diesem Jahr lediglich 1,37 Prozent aller Einsendungen belohnt wurden, ging an den Husqvarna Rider Battery. Die Preise werden am 2. Juli 2012 im Rahmen der red dot Gala in Essen offiziell verliehen.

Die ausgezeichneten Produkte der Husqvarna Group:

  • Husqvarna Rider Battery
  • Husqvarna Schutzkleidung Technical Extreme
  • Gardena Mähroboter R40Li
  • Gardena Wassermengenzähler
  • Gardena Terraline Spaten-Sortiment
  • Gardena Bewässerungscomputer C 2030 duo plus
  • Gardena AccuJet 18-Li
  • McCulloch Motorsäge CS 410 Elite
  • McCulloch Frontmäher M125 97FH

Weitere Informationen: husqvarna.com

 

STIHL zeichnet Lieferanten aus

Insgesamt fünf Lieferanten hat die Firma ANDREAS STIHL AG & Co. KG mit Sitz in Waiblingen im Rahmen ihres Lieferantentages mit dem Prädikat „Lieferant des Jahres 2011“ ausgezeichnet.

Die fünf Ausgezeichneten gehören zu rund 700 Lieferanten in der Welt von denen der Motorsägenhersteller Produktionsmaterial, Zulieferteile und Investitionsgüter bezieht. Die mit der Ehrung verbundenen Urkunden wurden im Rahmen einer Feierstunde im Mai 2012 von Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender sowie Vorstand Produktion und Materialwirtschaft, überreicht. Bewertungskriterien für die Auszeichnung waren herausragende Eigenschaften in Bezug auf Innovationen, Qualität, Technologie, Service und das Preis-/Wertverhältnis. Die Auszeichnung „Lieferant des Jahres“ wird von STIHL seit 1990 vergeben.

Die jetzt ausgezeichneten Lieferanten des Jahres 2011 sind:

  • CW BEARING GmbH, Hamburg / Deutschland (Kugellager)
  • J.N. Eberle Federnfabrik GmbH, Schwabmünchen / Deutschland (Rückholfedern, Anwerfvorrichtungen, Bremsbänder)
  • Johnson Electric International AG, Halver / Deutschland (Schalterapplikationen, Elektromotoren)
  • mogatec Moderne Gartentechnik GmbH, Drebach / Deutschland (Gartengeräte, Baugruppen)
  • Nittan Valve Co., Ltd., Tokio / Japan (Motorenventile)

Weitere Informationen: stihl.de

 

Europäische Pressekonferenz: spoga+gafa 2012

Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse, informierte im Mai 2012 die aus 15 Ländern angereisten Journalisten über die bevorstehende internationale Gartenmesse spoga+gafa.

Der globale Treffpunkt der Garten- und Freizeitbranche findet in diesem Jahr vom 2. bis 4. September in Köln statt. Weitere Sprecher auf der europäischen Pressekonferenz waren u.a. Desiree Derin-Holzapfel, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikel-Industrie, und Hans-Jürgen Riehl, Fachbeiratsvorsitzender der gafa.