Come and grow – der Blog der spoga+gafa » News » Baumarktbranche in Deutschland, Österreich und Schweiz: Entwicklung stabil

Baumarktbranche in Deutschland, Österreich und Schweiz: Entwicklung stabil

Der BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. hat die Branchenzahlen für Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz für 2012 bekanntgegeben. Insgesamt kann auf eine positive Branchenentwicklung zurückgeblickt werden. Der Baumarkthandel in Österreich und der Schweiz ist jeweils gewachsen, in Deutschland war die Umsatzentwicklung leicht rückläufig.

Der Gesamtbruttoumsatz der deutschen Bau- und Heimwerkermärkte erreichte einen Wert von 18,6 Milliarden Euro und weist damit im Vorjahresvergleich ein leicht nominales Umsatzminus von 0,6 Prozent auf. Im Gesamtkontext der nach wie vor anhaltenden europäischen Schuldenkrise, der insgesamt rückläufigen Konjunkturentwicklung und der schlechten Wetterverhältnisse im Jahr 2012 seien diese Zahlen laut BHB-Sprecher Erich Huwer erfreulich. Für 2013 wird mit einer weiterhin stabilen Branchenentwicklung gerechnet und ein nominales Umsatzwachstum von ein bis zwei Prozent erwartet.

In Österreich erreichte der Gesamtbruttoumsatz der Bau- und Heimwerkermärkte einen Wert von 2,2 Milliarden Euro und weist damit im Vorjahresvergleich ein nominales Umsatzwachstum auf unbereinigter Fläche von 1,7 Prozent auf. Somit entwickelte sich der österreichische Baumarkthandel 2012 besser als der österreichische Einzelhandel insgesamt, der nur einen nominalen Umsatzanstieg von 1,1 Prozent verbuchen konnte.

Nach einem eher verhaltenem Jahr 2011 kam der Gesamtbruttoumsatz der Bau- und Heimwerkermärkte in der Schweiz 2012 auf einen Wert von 1,85 Milliarden Euro, was ein nominales Umsatzwachstum auf unbereinigter Fläche von 4,6 Prozent bedeutet.

Weitere Informationen: bhb.org

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.