Come and grow – der Blog der spoga+gafa » News » Baumarktkette Praktiker vor der Pleite

Baumarktkette Praktiker vor der Pleite

Die angeschlagene Baumarktkette Praktiker steht vor dem Aus. Am 10. Juli teilte der Konzernvorstand mit, dass das Unternehmen zahlungsunfähig sei. Ein Krisentreffen des Aufsichtsrates brachte laut NDR 90,3 keine Lösung.

In Kürze soll nun für die Praktiker AG und mehrere operative Teilgesellschaften beim zuständigen Amtsgericht die Eröffnung von Insolvenzverfahren beantragt werden. Das geht aus einem Schreiben des Praktiker-Vorstands an die Mitarbeiter hervor, das der dpa vorlag.

Der Plan des im Herbst 2012 eingesetzten neuen Vorstandschefs Armin Burger war es, das Geschäft in diesem Jahr auf eine solide Grundlage zu stellen. Aber schon das erste Quartal 2013 lief für den Konzern schlecht. Der Umsatz ging in den ersten drei Monaten gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um mehr als zehn Prozent zurück. Der Verlust lag mit 118 Millionen Euro deutlich über dem Vergleichswert von 72 Millionen Euro. Der lange Winter und das verregnete Frühjahr hatten Praktiker unter anderem im wichtigen Gartengeschäft zugesetzt und die Finanzreserven stärker als zu dieser Jahreszeit gewöhnlich aufgezehrt.

Die ertragsstarke Tochter Max Bahr sowie das Auslandsgeschäft sind den Angaben zufolge nicht von der angekündigten Insolvenz betroffen.

Weitere Informationen: ndr.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.