Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden living » Begrünbare Wandfliesen: „Seed“ von Taeg Nishimoto

Begrünbare Wandfliesen: „Seed“ von Taeg Nishimoto

Dekorative Begrünung: Mit „Seed“ kann sich jetzt jeder seine Lieblingspflanzen an die Wand hängen. Der Architekt und Designer Taeg Nishimoto entwickelte mit den ungewöhnlichen Fliesen eine Wandverkleidung mit Bewuchs.

Die Wandfliesen „Seed“ sind so geformt, dass sie sich mit kleinen Pflanzen bestücken lassen. Auf der Rückseite jeder Fliese ist ein Betonbehältnis für die Pflanzenerde und als Abstandshalter angebracht. Die von der Natur inspirierte Gestaltung macht aus jeder Fliese ein Unikat: Während der Umriss an Flusssteine erinnert, leitet sich die knittrige Oberfläche von geologischen Formationen ab.

Die Textur der „Seed“-Fliesen entsteht unter Verwendung eines Vliesstoffes aus Polyethylen. Der Stoff wird dabei zerknittert und dann in die richtige Form und Größe gebracht. Beim Ausgießen der Form mit schnelltrocknendem Beton wird der Stoff in der Mitte der Fliese angehoben. Jede Pflanze, die in das dadurch entstehende Loch passt, lässt sich als Saatgut verwenden – auch wenn sich besonders Sukkulenten für ein stimmiges Wandbild eignen. Mit individuellen Kombinationen können aber auch ganz unterschiedliche Eindrücke an der Wand gestaltet werden.

Weitere Informationen: cargocollective.com

1 Kommentar

  1. Herbert | | Antworten

    Wahnsinn! Das ist ja genial! Da muss ich mich gleich umsehen! Ich bin nämlich gerade dabei den Wintergarten neu zu gestalten. Mittlerweile habe ich ein Hängesofa für 2 vom http://haengemattenshop.com/amazonas/haengesessel/, ist gemütlicher als man vielleicht denkt! Aber jetzt muss ich mich eben um die Wandgestaltung und auch die Lichtsituation kümmern, es ist zwar hell dort, aber die Farben sind noch sehr retro, gefällt vielen, ist mir aber etwas zu düster! Pflanzen sind für mich auch sehr wichtig und da finde ich eben gerade diese Fliesen super!
    Ich werde da gleich etwas Recherchieren! Danke für den Hinweis!
    Herbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.