Come and grow – der Blog der spoga+gafa » News » Bundeswettbewerb Entente Florale: Reiche BlĂŒte – reiche Ernte

Bundeswettbewerb Entente Florale: Reiche BlĂŒte – reiche Ernte

Zwanzig StĂ€dte und Gemeinden stellen sich 2013 der Aufgabe mit mehr GrĂŒn, mehr Garten und Natur fĂŒr attraktive StadtrĂ€ume und eine gesteigerte LebensqualitĂ€t in ihren Orten zu sorgen. Den Kommunen geht es bei einer Wettbewerbsteilnahme zumeist um zwei Dinge: Sie nutzen die Chance ĂŒber den Wettbewerb in grĂŒne StadtqualitĂ€ten zu investieren und dabei sowohl die ansĂ€ssigen Gewerbetreibenden aber vor allem die BĂŒrger mitzunehmen. Zugleich ist der Wettbewerb eine Art Bestandsaufnahme und ein Abgleich des eigenen Potenzials mit dem der anderen TeilnehmerstĂ€dte.

Die erneut gesteigerte Anmeldezahl gegenĂŒber dem Vorjahr macht deutlich, dass die Kommunen das Potenzial einer Wettbewerbsteilnahme erkennen. Denn es geht letztlich um mehr als „nur“ ums GrĂŒn: Es geht um die Zufriedenheit der BĂŒrger mit ihrer Stadt und die AttraktivitĂ€t dieser fĂŒr Besucher und Touristen. In Zeiten, in denen solche QualitĂ€ten ĂŒber Zu- oder Abzug von Einwohnern entscheiden und in denen Familien und Ă€ltere Menschen lebens- und liebenswerten Wohnraum suchen, steigt der Wert der weichen Standortfaktoren.

Dies macht den Wettbewerb Entente Florale in Zeiten klammer Kassen attraktiv, denn nur mit kreativen Lösungen und mit einem Miteinander aller Akteure sind aktuelle Probleme zu lösen. Das diesjĂ€hrige Schwerpunktthema „Reiche BlĂŒte – reiche Ernte“ unterstĂŒtzt die Idee, dass Anstrengungen in ein schönes und blĂŒhendes Stadtbild reichlich belohnt werden. Ein solches Ergebnis ist beispielsweise ein neues Selbstbewusstsein, das durch das gemeinsame Handeln in den Kommunen entsteht. Zugleich motiviert das Motto die Verantwortlichen, die Breite des Pflanzensortiments zu erweitern, sodass der Stadtraum durch eine grĂŒne Vielfalt – die durchaus auch Agrarpflanzen umfassen kann – ĂŒberzeugt.

Teilnehmer des Bundeswettbewerbs Entente Florale 2013 sind:
Aidlingen, Arnsberg, Bad DĂŒrrenberg, Bad FĂŒssing, Bad Soden am Taunus, Eschborn, Hagenbach, Haßfurt, Kitzingen, Lienen, Losheim am See, Malente, Pfarrkirchen, SchlĂŒchtern, Schweinfurt, Siegen, Trendelburg, Wassenberg, Wölfersheim, Zeven

Im Juli 2013 werden die Teilnehmerkommunen von der interdisziplinĂ€ren Jury Entente Florale besucht und bewertet. Bewohner, Wirtschaft, Politik, Vereine sowie viele andere Akteure bĂŒndeln dafĂŒr ihre KrĂ€fte und setzen sich fĂŒr ein blĂŒhendes und grĂŒnes Wohn-, GeschĂ€fts-, und Arbeitsumfeld ein. Sie sind mit aufgefordert der Jury die QualitĂ€ten der eigenen Stadt zu prĂ€sentieren. Alle teilnehmenden Kommunen können sich auf ein kreatives ‚grĂŒnes‘ Jahr freuen, das seinen Abschluss im August 2013 bei der feierlichen Preisverleihung im ZDF-Fernsehgarten in Mainz findet.

Weitere Informationen: entente-florale.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.