Das polnische Paradies

Nach Jahrzehnten der Entbehrung haben die Polen ein verstärktes Verlangen nach Luxus, Vergnügen und einem lockeren Lebensstil. Das zeigt sich auch in ihren Gärten, zumindest in denen der vermögenden Polen – und davon gibt es zunehmend mehr.

Das polnische Bruttosozialprodukt belief sich 2010 auf 334 Milliarden Euro und das aktuelle Wirtschaftswachstum liegt bei 3,9 Prozent. Nach zwanzig Jahren des gesellschaftlichen Fortschritts, zeigen sich nun die ersten Erfolge. Gärtnern ist jetzt in Polen sehr beliebt – und es ist eine ernsthafte Angelegenheit. Der beliebteste Gartentrend in Polen ist der Design- und Kunstgarten. Polnische Gartenfreunde investieren viel Zeit, Geld und Arbeit in ihre Gärten, doch der Garten ist für sie alles andere als eine Privatsache. Sie laden ihre Freunde, Verwandte und Nachbarn ein, damit sie den schönen Garten bewundern und seine Besitzer entsprechend loben können.

Für viele Polen ist der Garten daher ein Mittel zum Zweck, um damit den Stand des wirtschaftlichen Wohlergehens zu demonstrieren. Es überrascht daher nicht, dass in den Blogs sehr viel darüber gepostet wird, wie eine gute Gartenparty zu organisieren ist und welche Gartenmöbel am besten geeignet sind. Ein ebenfalls beliebtes Blog-Thema ist die Anlage eindrucksvoller Wasser- und Lichteffekte im Garten. Was aber im Frühling und Sommer den Garten schmückt, kann im Winter schon zu Frustrationen führen. Das Reinigen und Spülen der Teiche und Springbrunnen kann dann nämlich ein Problem darstellen. Die besonders wohlhabenden Polen haben einen Wintergarten, von dem aus sie mit ihren Gästen die bezaubernde Winterlandschaft im Garten warm und bequem bewundern können.

Weitere Informationen: newsroom.husqvarna.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.