Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Wissenswert » Der Blumentopf als Werbeträger – Pöppelmann stellt neues Druckverfahren vor

Der Blumentopf als Werbeträger – Pöppelmann stellt neues Druckverfahren vor

Innovative Ideen bei Kulturtöpfen sind ein Markenzeichen von TEKU Pöppelmann. Wichtig ist dem Unternehmen dabei, dass die Gärtner über den eigentlichen Nutzen der Töpfe hinaus einen zusätzlichen Mehrwert erhalten. Ganz auf dieser Linie liegt TEKU FLEX+, eine Neuheit, die Pöppelmann jetzt einem breiten Publikum vorstellte.

Hinter TEKU FLEX+ verbirgt sich ein neues Druckverfahren, das es erlaubt, Töpfe jeder Grundfarbe unbegrenzt mit allen Farbtönen aus der CMYK-Farbskala voll 4-c zu bedrucken. Somit lassen sich selbst Fotos einwandfrei wiedergeben, verspricht Pöppelmann. Um die Bildqualität noch weiter aufzuwerten, sei zusätzlich eine hochglänzende oder matte Lackierung möglich. Sie könne sich wahlweise über das gesamte Bild ziehen oder nur partiell aufgebracht werden, um Details hervorzuheben.

Das Verfahren kann Kulturtöpfe zum individuellen Werbeträger eines jeden Betriebes machen. Es ist je nach Topfgröße auch bei „kleineren“ Stückzahlen einsetzbar. So sind z.B. bedruckte 12-Zentimeter-Töpfe schon ab 25.000 Stück zu bekommen. Sie sind damit auch für kleinere Betriebe mit regionaler Vermarktung oder für Spezialitäten eine attraktive Alternative. Ein weiterer positiver Effekt des neuen Druckverfahrens ist die einfache Reproduzierbarkeit: Die einmal gewählten Parameter für die Druckmaschinen werden gespeichert und stehen bei Neuauflagen wieder zur Verfügung. Die Töpfe sehen somit immer gleich aus.

Weitere Informationen: poeppelmann.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.