Der Garten an der Wand

GrĂĽn wird zunehmend als richtiges Gestaltungselement eingesetzt – auch in BĂĽros, in denen meist Platzmangel herrscht, kommen solche Lösungen fĂĽr die BegrĂĽnung gut an. „Volumenmäßig ist das Segment GrĂĽne Wände im Bereich InnenraumbegrĂĽnung eher noch unbedeutend, kĂĽnftig wird sich hier sicherlich mehr tun. Und auch Architekten und Raumplaner finden die Idee der vertikalen WandbegrĂĽnung zunehmend interessant”, wird Lutz-Peter Kremkau, Vorstandsmitglied im Fachverband RaumbegrĂĽnung und Hydrokultur, zitiert.

Der TASPO Gartenmarkt bietet in seiner aktuellen Ausgabe 27/2012 einen Überblick über neun verschiedene Systeme der grünen Wände: Das Bin Fen Wall System, Sempergreen Vertical, art aqua: Die Grüne Wand, Wallflower, Verticalis von Hydroplant, den Fassadengarten von Optigrün, die Plantwall von Green Fortune, das Baukastensystem von Vertiss sowie Plant Ed Wall.

Mehr im TASPO Gartenmarkt 27/2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.