Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Wissenswert » Deutsche sind die optimistischen Verbraucher Europas

Deutsche sind die optimistischen Verbraucher Europas

Vor allem Länder wie die USA, Chile und Taiwan sorgten im ersten Quartal 2012 für steigendes Vertrauen weltweit. So konnte das Verbrauchervertrauen in diesem Zeitraum um fünf Punkte auf 94 zulegen. Europa konnte sich diesen Trend noch nicht ganz anschließen, hier zeigt sich aufgrund einiger Länder mit einer deutlich negativen Entwicklung nur ein schwaches Plus von einem Punkt.

Nach drei sehr stabilen Quartalen auf hohem Niveau ist das Vertrauen der Konsumenten in Deutschland im ersten Quartal 2012 weiter gestiegen und liegt nun bei 90 Indexpunkten. Damit gehören die Deutschen derzeit zu den optimistischsten Verbrauchern Europas, lediglich in Norwegen und Dänemark liegt das Verbrauchervertrauen noch höher.

Das Verbrauchervertrauen in Österreich ist erneut deutlich zurückgegangen. Mit einem Abstieg von vier Punkten nähert sich der Index beinahe dem Krisenniveau von 2009 und davor. Angesichts der Eurokrise ist die wirtschaftliche Lage die Top-Sorge in Österreich. Steigende Wohnnebenkosten sowie Lebensmittelkosten sind in Österreich ebenfalls relativ wichtige große Sorgen.

In der Schweiz ist das Vertrauen der Konsumenten zum dritten Mal in Folge deutlich gefallen – innerhalb eines Jahres kommt hier ein Rückgang um 23 Punkte zusammen. Der aktuelle Vertrauensverlust ist vor allem dadurch begründet, dass die Befragten besonders ihre beruflichen Aussichten sehr viel schlechter bewerten. Entsprechend sinken die Einschätzung der finanziellen Lage und die Anschaffungsneigung.

Diese Ergebnisse liefert die Nielsen Global Survey, bei der im Februar 2012 mehr als 28.000 regelmäßige Internetnutzer aus mehr als 50 Ländern der Regionen Europa, Asien-Pazifik, Mittlerer Osten, Afrika, Lateinamerika und Nordamerika teilnahmen.

Weitere Informationen: nielsen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.