Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Wissenswert » Entwicklung der Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland

Entwicklung der Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland

Der Umsatz im deutschen Do-It-Yourself-Markt* lag im Jahr 2012 bei 44,7 Milliarden Euro, davon erwirtschafteten 2.381 Bau- und Heimwerkermärkte einen Umsatz von 18,6 Mrd. Euro. Das teilte das EHI Retail Institute, ein Forschungs-, Bildungs- und Beratungsinstitut für den Handel und seine Partner, am 11. Juli 2013 mit.

Im Durchschnitt weise ein Baumarkt aus der Top 20-Hitliste eine Flächenleistung von 1.441 Euro pro Quadratmeter und pro Jahr auf. Zu den Top 5 Baumarktunternehmen in Deutschland gehören Obi (Tengelmann-Gruppe), Bauhaus, Praktiker (inkl. Max Bahr und Extra bau- und hobby), Hornbach sowie Zeus.

Weitere Informationen: Grafiken von handelsdaten.de

* nach Definition Bau- und Heimwerkermärkte inkl. angeschlossener Gartencenter, Fachmärkte für Gartenbedarf, Raumausstattung, Leuchten, Fliesen, Sanitärbedarf, Baustoff- und Bauelementen, Holz und Sägewerkshandel sowie kleinbetrieblicher Fachhandel für Eisenwaren, Raumausstattung, Gartenbedarf und Blumen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.