Come and grow – der Blog der spoga+gafa » News » Im Bau: Wald- und Gartenstadt in China

Im Bau: Wald- und Gartenstadt in China

Liuzhou Forest City, Masterplan by Stefano Boeri Architetti © Stefano Boeri Architetti

In China wird die erste Wald- und Gartenstadt des italienischen Architekten Stefano Boeri realisiert. Die grüne Metropole, deren Häuser komplett mit Pflanzen und Bäumen bestückt werden, soll sich selbst mit Energie versorgen.

Die neue Gartenstadt, die der Luftverschmutzung in China entgegenwirken soll, geht nach einem Masterplan von Stefano Boeri Architetti in die Realisierung. Die Stadt wird am Fluss Liujiang im südlichen Teil des Landes gebaut. Mit der benachbarten Metropole Liuzhou wird sie durch eine Schnellbahnstrecke verbunden. Geplant ist die neue Liuzhou Forest City als eine Mischung aus verschiedenen Wohnvierteln, Einkaufsarealen und Naherholungsflächen sowie zwei Schulen und einem Krankenhaus.

Besonders innovativ an dem Projekt ist die vollständige Ausstattung aller Gebäude mit Pflanzen und Bäumen. Insgesamt 40.000 Bäume und um die eine Million Pflanzen in 100 verschiedenen Arten werden dafür über die Stadt verteilt. Der flächendeckende Einsatz des Grüns nicht nur in Parks und Gärten, sondern auch an den Fassaden soll zur wesentlichen Verbesserung der Luftqualität beitragen (vorgesehen ist eine Verminderung von CO2 und Feinstaub um 57 Tonnen pro Jahr). Außerdem sollen die bewachsenen Häuser dabei helfen, die Lufttemperatur zu senken, Lärm zu vermindern und die Biodiversität zu verbessern. Die Stadt, deren Fertigstellung für 2020 geplant ist, soll nicht nur Heimat für Menschen, sondern auch für Vögel, Insekten und Kleintiere werden.

 

Liuzhou Forest City, Masterplan by Stefano Boeri Architetti © Stefano Boeri Architetti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.