Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Wissenswert » Im ÖKO-TEST: Gartenmöbel

Im ÖKO-TEST: Gartenmöbel

Gute Nachrichten für all diejenigen, die einen Balkon oder eine Terrasse mit schönen, praktischen und schadstofffreien Möbeln gestalten möchten: Das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-Test hat 17 Gartenmöbel in der Preisklasse zwischen 40 und 300 Euro –Tische, Stühle, Liegen und Sonnenschirme – aus den unterschiedlichsten Materialien untersucht und kann 11 Möbel empfehlen.

Im Test (veröffentlich im Juli-Heft 2013) bekamen sage und schreibe neun Möbel ein glattes „sehr gut“, zwei waren „gut“, drei Möbel immer noch „befriedigend“ und nur drei Stücke fielen mit „ungenügend“ durch. Zu den mit Bestnoten geadelten Produkten gehören etwa eine Bank, ein Hängesitz, verschiedene Stapelsessel, eine Liege, ein Tisch.

Neben verschiedenen Schadstoffen, die in den Materialien stecken können, hat ÖKO-TEST aber auch geprüft, ob die Hersteller etwa bei der Angabe des Holzes gemogelt haben. Denn immer mehr Verbraucher legen Wert darauf, dass für ihre Möbel keine Regenwälder abgeholzt werden. Hier zeigte sich, dass einige Hersteller zwar schon ein hohes Bewusstsein für solche Themen haben, andere wiederum konnten nicht nachweisen, dass das Holz tatsächlich aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt. Bei den Schirmen wurde außerdem der Sonnenschutz geprüft.

Weitere Informationen: oekotest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.