Oudolf Hummelo: Geschichte eines Mannes, eines Gartens und der neuen Pflanzenverwendung

Der international renommierte Garten- und Landschaftsgestalter Piet Oudolf gilt als ein Wegbereiter des so genannten New Perennial Movements. Er arbeitet vor allem mit Stauden und Gräsern und schätzt die Wildheit, die sie in den Garten bringen. Dem Niederländer ist es wichtig, dass seine Anpflanzungen das ganze Jahr über wirken – auch im Winter. Deshalb wählt er bevorzugt Stauden mit interessanten Samenständen, die im Herbst nicht zurückgeschnitten werden. Farben sind für ihn bei der Pflanzenzusammenstellung weniger bedeutsam als ihre Strukturen. Dennoch sind seine Gärten meist an den charakteristischen Kombinationen aus Lila, Purpur und Orange sowie den verschiedenen Brauntönen zu erkennen.