Unternehmensgruppe MTD / WOLF-Garten auf spoga+gafa 2012 vertreten

Die spoga+gafa 2012 kann mit der Unternehmensgruppe MTD / WOLF-Garten einen namhaften Rückkehrer begrüßen. Vom 2. bis 4. September zeigt der Top-Anbieter im Bereich Motorgarten erstmals seit 2008 wieder in Köln Präsenz. „Wir freuen uns sehr, dass MTD / WOLF-Garten in diesem Jahr wieder auf der spoga+gafa ausstellt“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Das unterstreicht die Bedeutung der spoga+gafa als international führendes Messeforum des Gartenmarktes eindrucksvoll.“ Peter Janssen, Vorstandsvorsitzender der MTD Products AG, ergänzt: „Für uns ist die spoga+gafa die richtige Plattform, um mit MTD, WOLF-Garten und Cub Cadet unsere Markenstrategie dem internationalen Publikum zu präsentieren.“ Hochkarätige internationale Entscheider aller Handelsformen nutzen die Business-Plattform in Köln alljährlich, um sich eine umfassende Übersicht über die weltweiten Trends und Neuheiten des grünen Marktes zu verschaffen.

Gerade in den letzten Jahren ist es der Koelnmesse gelungen, das Angebot der Veranstaltung sowohl quantitativ als auch qualitativ noch weiter auszubauen. Die Teilnahme der Unternehmensgruppe MTD / WOLF-Garten an der spoga+gafa 2012 setzt diese Entwicklung fort. „Das ist das richtige Signal, um weitere wichtige Anbieter aus dem Bereich Motorgarten zu gewinnen und damit das Segment nachhaltig zu stärken“, ist sich Hamma sicher.

Natürliche Helfer weltweit im Einsatz

Die Bedeutung von Insekten, Pilzen, Bakterien und Viren bei der Regulierung von Krankheiten der Kulturpflanzen nimmt ständig zu. Teilweise ersetzen sie heute den den chemischen Pflanzenschutz bereits komplett. Dazu geführt haben u.a. Resistenzentwicklungen einiger Schädlinge gegenüber Pflanzenschutzmitteln.

Ausgehend von der Förderung der Nützlinge durch Hecken, Ackerrandstreifen und Untersaaten geben die sechs Filme der neuen aid-DVD „Der Feind meines Feindes“ einen umfangreichen Überblick über die umweltschonende Schädlingsregulierung.

Der Feind meines Feindes – Natürliche Schädlingskontrolle
aid-Video DVD

  • Länge: ca. 80 min
  • Bestell-Nr.: 61-7626,
  • ISBN/EAN: 978-3-8308-0987-6
  • Preis: € 25,00
  • Bestellmöglichkeit: www.aid.de

Einladende Vorgärten

Der Vorgarten ist die Visitenkarte jedes Hauses. Dennoch gab es bislang kaum adäquate Literatur zur professionellen Gestaltung derselben. Mit dem Buch „Einladende Vorgärten“ ändert sich das: hier thematisiert Andrea Christmann ausführlich und reich bebildert Theorie und Planung von Vorgärten, Pflanzenkonzepte sowie Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Spanne der Gartenstile reicht von klassisch über ländlich und sachlich formal bis repräsentativ. Themen wie z.B. die Wahl der Accessoires und Materialien für einen anspruchsvoll gestalteten Vorgarten werden detailliert beschrieben und fotografisch in Szene gesetzt. Das Buch „Einladende Vorgärten“ ist ein Ideenpool sowohl für Hobbygärtner als auch für professionelle Gartengestalter.

 

Gute Vorsätze für 2012: Die Deutschen wollen ihr Zuhause verschönern

Ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze für 2012 steht bei den Deutschen die Verschönerung der eigenen vier Wände. Jeder Zweite nimmt sich vor, im neuen Jahr am eigenen Zuhause Hand anzulegen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitus Forsa im Auftrag von Bosch Power Tools.

Besonders beliebte Eigenheim-Projekte sind dabei die Renovierung von Balkon, Garten oder Terrasse. Satte 53 % der Deutschen wollen ihr eigenes Grün aufpeppen. Gleichzeitig planen 26 %, neue Möbel anzuschaffen, und jeder Fünfte (19 %) will vorhandene Möbel reparieren oder restaurieren.

Den zweiten Platz der guten Vorsätze 2012 belegt nach Angaben der Studie von Bosch Power Tools der Wunsch, mehr Sport zu treiben (45 %). Auf Platz drei hat es mit 42 % der Plan geschafft, sich mehr Zeit für’s Hobby zu nehmen.

Da es nicht gerade einfach ist, die zum Jahreswechsel gefassten Vorsätze tatsächlich einzuhalten, fragte Forsa die Umfrage-Teilnehmer auch, welche ihrer Pläne sie für wirklich realisierbar halten. 33 % der Männer möchten vor allem bei praktischen Vorsätzen wie der Verschönerung der eigenen vier Wände standhaft bleiben.

VdW-Umfrage: Verbraucher wollen modernisierten Balkon

Renovierungsstau in Deutschland: Rund zwei Drittel (66 %) der Bundesbürger haben einen Modernisierungsbedarf für ihre Wohnung. Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmer).

Demnach steht die energetische Sanierung an erster Stelle. Insgesamt 32 % legen darauf den größten Wert. „Klimaschutz und Energiewende sind zentrale gesellschaftliche Themen“, so Verbandsdirektor Xaver Kroner.

Auf dem zweiten Platz der Modernisierungswünsche der Deutschen rangiert mit 23 % ein neues, hochwertigeres Bad. Dicht dahinter folgt der Balkon bzw. die Terrasse. Insgesamt 22 % sehen in diesem Bereich einen deutlichen Bedarf. Ein nicht zu unterschätzendes Potenzial für Hersteller von Terrassen-Systemen und Outdoor-Möbeln.

Besserer Schallschutz, zum Beispiel durch neue, dichtere Fenster, ist noch für ein Fünftel der Befragten wichtig (20 %). Altersgerechtes Wohnen hingegen ist selbst bei Älteren zweitrangig. Die Ausstattung für das Alter im Rahmen einer Wohnungsmodernisierung spielt nur bei wenigen Befragten eine Rolle (11 %). Selbst bei den über 69-Jährigen legt nur knappmehr als ein Viertel – nämlich 28 % – darauf Wert.