Pflanzenschutz 2.0

Sabine Klingelhöfer informiert auf dem IVG Medientag in Köln über die neue Pflanzendoktor-App von Neudorff. Mit dieser kostenlosen App kann jeder sofort erkennen, von welchen Schädlingen seine Pflanzen befallen wurden.

Für jeden, der vielen Nützlinge im Garten hat Neudorff außerdem die passende Unterkunft im Programm: So gibt es z.B. Nistkästen für Vögel, Fledermausquartiere, Igelhäuser und Insektenhotels.

 

Hortensien-BlĂĽten einen ganzen Sommer lang

Mit den Hortensien der Endless Summer® Collection sind prachtvolle, farbintensive Blüten von Mai bis in den Herbst hinein garantiert. Anders als andere Hortensien Sorten bringen die Pflanzen den ganzen Sommer über wunderschön grazile und edle Blüten hervor.

Ivonne Solbrig von der zu Jeddeloh Pflanzenhandels-GmbH informiert über diese und andere Neuheiten auf dem IVG Medientag in Köln.

Garten am StĂĽck: Neu Garteninseln in Fertigbauweise

Die Firma Gartenio aus Schleswig-Holstein zeigt, was die Zukunft des Garten- und Landschaftsbaus sein könnte: Mit den zum Patent angemeldeten „Gartenio-Perlen“ bringt der Fachbetrieb vormontierte gärtnerische Themenwelten auf den Markt, die innerhalb weniger Stunden in jedem Garten oder auch auf einer Dachterrasse installiert werden können. Das Angebot reicht von gepflasterten und bepflanzten Sitzplätzen über einen Küchengarten bis hin zur Strandkorbinsel inklusive Miniaturstrand.

Mit ausgesuchten Materialien ausgestattet, sind die Gartenio-Perlen in den Größen S, M oder L (von 2,25 x 2,25 Meter bis 4,5 x 4,5 Meter) erhältlich und passen somit in fast jeden Garten. Bis das innovative Konzept Realität wurde, hat das Gartenio-Team lange an der geeigneten Technik getüftelt. Herausgekommen sind Holzkisten mit einer speziellen Aufhängung, die einen unkomplizierten und sicheren Transport ermöglichen. In diese Kisten werden die Gartenwelten gebaut, die dann zum Kunden transportiert und mithilfe eines Krans oder Radladers an ihren endgültigen Bestimmungsort gebracht werden. Das Ganze dauert normalerweise nicht länger als zwei Stunden.

Weitere Infos: gartenio.de

ecosign: anders denken

Anders denken, neu denken, quer denken – das ist das Motto von ecosign. Die Privatschule wurde 1994 für ökologisch orientiertes Design gegründet.

Die Akademie in Köln bietet heute ein Vollzeitstudium an, das zur Ausübung des Berufes Designer qualifiziert. Am 01. März 2012 lies ecosign das Wintersemester 2011/2012 mit der legendären Semesterabschlussveranstaltung im Kölner Cinenova ausklingen. Dabei wurden die besten studentischen Semester- und Abschlussarbeiten präsentiert. Ein Highlight der Veranstaltung war die Verleihung des Akademie-Preises „Froschkönig“.

Die Lehre an der ecosign ist interdisziplinär, d.h. Ökologie, Ökonomie und soziale Ziele spielen – im Hinblick auf den Nachhaltigkeitsgedanken – eine wichtige Rolle in der Philosophie der Akademie. „Nachhaltige Gestaltung“ ist Formgebung für eine zukunftsfähige Gesellschaft.

Welche innovativen Ideen die Absolventen der ecosign haben, zeigt beispielsweise dieser Film:

Weitere Infos: ecosign.net

 

 

Das polnische Paradies

Nach Jahrzehnten der Entbehrung haben die Polen ein verstärktes Verlangen nach Luxus, Vergnügen und einem lockeren Lebensstil. Das zeigt sich auch in ihren Gärten, zumindest in denen der vermögenden Polen – und davon gibt es zunehmend mehr.

Das polnische Bruttosozialprodukt belief sich 2010 auf 334 Milliarden Euro und das aktuelle Wirtschaftswachstum liegt bei 3,9 Prozent. Nach zwanzig Jahren des gesellschaftlichen Fortschritts, zeigen sich nun die ersten Erfolge. Gärtnern ist jetzt in Polen sehr beliebt – und es ist eine ernsthafte Angelegenheit. Der beliebteste Gartentrend in Polen ist der Design- und Kunstgarten. Polnische Gartenfreunde investieren viel Zeit, Geld und Arbeit in ihre Gärten, doch der Garten ist für sie alles andere als eine Privatsache. Sie laden ihre Freunde, Verwandte und Nachbarn ein, damit sie den schönen Garten bewundern und seine Besitzer entsprechend loben können.

Für viele Polen ist der Garten daher ein Mittel zum Zweck, um damit den Stand des wirtschaftlichen Wohlergehens zu demonstrieren. Es überrascht daher nicht, dass in den Blogs sehr viel darüber gepostet wird, wie eine gute Gartenparty zu organisieren ist und welche Gartenmöbel am besten geeignet sind. Ein ebenfalls beliebtes Blog-Thema ist die Anlage eindrucksvoller Wasser- und Lichteffekte im Garten. Was aber im Frühling und Sommer den Garten schmückt, kann im Winter schon zu Frustrationen führen. Das Reinigen und Spülen der Teiche und Springbrunnen kann dann nämlich ein Problem darstellen. Die besonders wohlhabenden Polen haben einen Wintergarten, von dem aus sie mit ihren Gästen die bezaubernde Winterlandschaft im Garten warm und bequem bewundern können.

Weitere Informationen: newsroom.husqvarna.com