Bio und leicht: Das sind die Trends bei Erden und Substraten

Palaterra Erde

Im Mittelpunkt der neuen IVG Power Places Green auf der spoga+gafa 2018 werden unter anderem die Themen Erden und Substrate stehen. Der Bereich wurde nach dem Vorbild der 2017 auf der Messe erfolgreich eingeführten Infoinseln IVG Power Place Akku und Smart Gardening Welt kreiert und soll die explizite Nachfrage der Fachbesucher bedienen. Bereits im Vorfeld der Gartenmesse haben wir mit Dr. Arne Hückstädt, Referent Gartenbau und Umwelt beim Industrieverband Garten e.V. (IVG), über die aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich gesprochen.

Orchideen fĂĽr den Papst: Cymbidien stehen beim Osterschmuck im Mittelpunkt

Paul Deckers sucht große Cymbidien mit gelben Blüten aus. – Foto: pauldeckers.nl

Jedes Jahr im April strömen tausende gläubige Katholiken nach Rom, um gemeinsam mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz das Osterfest zu feiern. Weltweit werden diese Bilder im Fernsehen übertragen. Der üppige Blumen- und Pflanzenschmuck bei der Veranstaltung wird seit 1985 traditionell von niederländischen Produzenten und Händlern übernommen.

Selecta one: Untersuchung zu insektenfreundlichen Pflanzen

Biene auf Dahlia – Foto: Selecta one

Vielen Menschen reicht es heute nicht mehr, dass die Blumen und Pflanzen für Garten und Balkon schön aussehen. Möglichst bienen- und insektenfreundlich sollen sie sein. Denn in Zeiten, in denen die wichtigen Bestäuber in unseren aufgeräumten Kulturlandschaften und Monokulturen kaum noch Nahrung finden, möchten immer mehr Hobbygärtner dem etwas entgegensetzen.

Indoor Gardening: Grün in den eigenen vier Wänden

„Greenhouse Mini“ – Gewächshaus für die Küche © Design House Stockholm

Wer auf das Gärtnern auch im Winter nicht verzichten möchte, findet heute zahlreiche Produkte für das Anpflanzen in den eigenen vier Wänden. Mit einem Mini-Gewächshaus oder einem beleuchteten Pflanzenregal wird jede Wohnung schnell zum Zier- oder Kräutergarten. Ein Trend, der sich mittlerweile auch auf größere Anbauflächen ausdehnt.

Die Ess-Kastanie ist Baum des Jahres 2018

Dr. Silvius Wodarz, Präsident der Baum des Jahres Stiftung, hat am 26. Oktober 2017 die vom „Kuratorium Baum des Jahres“ vorgeschlagene Ess-Kastanie (Castanea sativa) zum Baum des Jahres 2018 ausgerufen. Damit wurde zum 30. Mal ein „Baum des Jahres“ proklamiert. Die Schirmherrschaft hat diesmal Peter Hauk, Minister fĂĽr Ländlichen Raum in Baden-WĂĽrttemberg, ĂĽbernommen. Die Proklamation fand im Berliner Zoo statt. In ihrer Funktion als Deutsche Baumkönigin stellte Anne Köhler die Ess-Kastanie vor.