17. Internationaler BHB-Kongress 2016

Wie kann die Bau-, Garten- und Heimwerkerbranche in Zeiten der Veränderung traditioneller Handelsstrukturen durch demografischen Wandel und Digitalisierung auch in Zukunft erfolgreich wachsen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des 17. Internationalen BHB-Kongresses 2016 am 7. und 8. Dezember in Bonn. Rund 500 Teilnehmer aus dem Handel, der Industrie und dem Dienstleistungs- und Beratungssektor diskutierten auf dem Gipfeltreffen der DIY-Branche über zukunftsfähige Unternehmenstragegien, erfolgversprechende Vertriebsformate, Sortimente und Services, um die Baumarktkunden auch in den kommenden Jahren erfolgreich anzusprechen.

Fusion von Innen und Außen – Der Garten als Erweiterung des Wohnraums

Bei vielen modernen Einfamilienhäusern und Bungalows schwinden die Grenzen zwischen Innen und Außen. Raumhohe und bodentiefe Panoramafenster und Glasfronten geben den Blick frei in die Umgebung, sorgen für maximale Helligkeit im Gebäude und eine offene und großzügig wirkende Atmosphäre. Tageszeiten, Naturschauspiele und Wetterereignisse sind im geschützten Wohnraum erlebbar. Durch Glasfaltwände und -schiebetüren wird der nahtlose, barrierefreie Übergang zwischen Drinnen und Draußen im Erdgeschoss jederzeit möglich. Wohnraum und Garten fließen dann förmlich ineinander und der Außenbereich wird nicht mehr nur als abgetrennter Ort für gelegentliche Sonnenstunden gesehen, sondern vielmehr als Erweiterung des Lebensraumes genutzt.