Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Wissenswert » Nach der spoga+gafa zu Lady Gaga? Freizeit-Tipps für die Messezeit

Nach der spoga+gafa zu Lady Gaga? Freizeit-Tipps für die Messezeit

Vom 2. bis 4. September präsentiert die spoga+gafa in Köln Trends und Neuheiten der grünen Branche. Parallel zum umfangreichen Ausstellungs- und Informationsangebot der Gartenmesse lockt auch die Stadt Köln mit einem bunt gefächerten Freizeit- und Kulturprogramm. Ob Artistik oder Theater, Ausstellungen oder Konzerte internationaler Popstars – Anfang September wird in der Domstadt einiges geboten. Hier einige Ausgehtipps:

  • Wer das kulinarische Vergnügen mit einem spannenden Erlebnis verbinden möchte, ist am Abend des 2. Septembers beim Krimidinner „Die Jagd vom schwarzen Moor“ in der Wolkenburg richtig.
  • Am 2. September präsentiert der Cirque Bouffon am Schokoladenmuseum sein neues Programm „Solvo“. Gemäß der Philosophie des „Noveau Cirque“ wird ein Gesamtkunstwerk aus fantasievollen Kostümen, Artistik, schauspielerischen Elementen, Tanz und Musik geboten.
  • Im Rheinauhafen am Schokoladenmuseum liegt bis Ende September 2012 auch die Arche Noah, Europas erster schwimmender Bibel-Erlebnispark. Der 70 Meter lange hölzerne Nachbau des biblischen Schiffs zeigt auf vier Etagen eine teils interaktiv gehaltene Ausstellung aus dem Alten und Neuen Testament.
  • Am 2. September lädt das Duftmuseum „Farina“ zu einer historischen Kostümführung ein: Ein Schauspieler führt die Besucher in die Geheimnisse und Geschichte des weltberühmten Eau de Cologne ein.
  • Das Wallraf-Richartz-Museum mit Werken von Stefan Lochner über Rembrandt bis hin zu Renoir und van Gogh zeigt einen Rückblick auf die sogenannte „Sonderbundausstellung“, die wohl wichtigste Präsentation der europäischen Moderne mit Kunst vom Spätimpressionismus bis hin zum deutschen Expressionismus.
  • Das Museum Ludwig, berühmt für seine herausragenden Picasso- und Pop-Art-Präsentation, zeigt zudem eine Ausstellung zu Claes Oldenburg, der zu den großen Namen der amerikanischen Pop Art zählt.
  • Dass man mit Erde und Pflanzen spannende Kunstwerke schaffen kann, ist in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland im benachbarten Bonn zu sehen. Dort läuft eine Ausstellung zu Anselm Kiefer, einem der bedeutendsten internationalen Künstler unserer Zeit. Seine Bilder faszinieren nicht zuletzt aufgrund ihrer ungewöhnlichen Materialien – dick aufgetragenen Farbschichten, Erde, Pflanzen, Kleidung oder auch Haaren.
  • Auf dem Dachgarten der Bundeskunsthalle in Bonn ist außerdem derzeit ein internationaler Vogelflughafen zu finden – ein Künstlerprojekt zum Thema Kunst und Naturschutz, das mit Wildblumenwiesen, Nistkästen, Futterstellen und An- und Abflugkonstruktionen Landemöglichkeiten für einheimische Vogelarten und durchreisende Zugvögel bietet.
  • Am 4. September stehen gleich zwei Pop-Konzerte der Extraklasse auf dem Programm: Lady Gaga bringt mit ihrer Tour „The Born This Way Ball“ die LANXESS arena unweit der Messehallen zum Beben. Die Künstlerin gibt während ihrer Europa-Tournee nur zwei Konzerte in Deutschland. Am gleichen Abend tritt auch die britische Band Coldplay im RheinEnergieStadion in Köln auf. Auch dies ist nur eines von vier Konzerten in Deutschland während der Open Air Tour der Britpop-Band.

Weitere Freizeit- und Kulturtipps: koeln.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.