Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden creation & care » Neuer Trend: Insektenhotels locken Nützlinge in den Garten

Neuer Trend: Insektenhotels locken Nützlinge in den Garten

Immer mehr Gartenbesitzern wird es bewusst, dass es nicht nur wichtig ist, sich um die eigenen Pflanzen zu kümmern und Futter für die Vögel auszulegen, sondern dass auch Insekten einen wichtigen Beitrag für das ökologische Gleichgewicht leisten. Aus dieser Erkenntnis ist ein neuer Gartentrend entstanden: Sogenannte Insektenhotels werden immer beliebter.

Diese kleinen Holzkästen werden draußen an der Hauswand, am Balkon oder an einer anderen geeigneten Stelle im Garten aufgehängt und locken dann ganz gezielt kleine Nützlinge an. Es gibt mehrere „Zimmer“ die so eingerichtet sind, dass sie die speziellen Bedürfnisse der einzelnen Insektenarten erfüllen. Für Marienkäfer gibt es beispielsweise Tannenzapfen, für Holzkäfer Sägespäne, Wildbienen fühlen sich in hohlen Holzstäben wohl. In den Hotels suchen die Tiere Schutz vor der Kälte, sie können sich fortpflanzen und dort nisten. Das hat viele Vorteile für den Garten: Die Insekten helfen beim Bestäuben der Pflanzen, beim Auflockern des Bodens und bei der Schädlingsbekämpfung. Marienkäfer vertilgen zum Beispiel unzählige Blattläuse.

In Deutschland gibt es bereits einige Hersteller von Insektenhotels, und da die Nachfrage immer weiter steigt, spezialisieren sich inzwischen auch Unternehmen auf diese kleinen Häuschen, wie zum Beispiel Luxusinsektenhotels. Dort gibt es unterschiedlich gestaltete Modelle zur Auswahl, die Hotels sind im Stile eines Landhauses, oder auch als Luxuspalast gestaltet. Für Bastler können die Hotels auch als Bausatz geliefert werden.

Weitere Informationen: luxus-insektenhotel.de

2 Kommentare

  1. Sophie | | Antworten

    Eine sehr schöne Idee der biologischen Schädlingsbekämpfung!

  2. Martina | | Antworten

    Aber ist das wirklich effizient, wenn ich zum Beispiel mal an meine Gastronomie denke? Schließlich werden die Insekten doch trotzdem von den süßen Speisen und Getränken der Gäste angelockt! Ich kann mir fast nicht vorstellen, diese damit zurückzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.