Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Projekte weltweit » Neueröffnung: Grace Kellys Rosengarten in Monaco blüht jetzt größer und schöner

Neueröffnung: Grace Kellys Rosengarten in Monaco blüht jetzt größer und schöner

Blühender Anziehungspunkt in Monaco: Der berühmte Rosengarten der Fürstin Gracia Patricia, der 1984 angelegt wurde, erstrahlt ab sofort in frischem Glanz. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens hat das Department of Urban Amenities nun beschlossen, den kompletten Blumenbereich neu zu gestalten und um mehr als 1.500 Quadratmeter zu erweitern.

Die Zahl der Rosenbüsche wurde von bisher 4.500 auf über das Doppelte vergrößert. Insgesamt erblühen seit Anfang Juni 300 verschieden Arten (bisher 150). Dabei wurde auch an die Umwelt gedacht. So gibt es unter anderem ein innovatives Hydrauliksystem mit einem Teich und einer Wasserwand. „Eine der großartigen Besonderheiten des Gartens ist der ökologische Gesichtspunkt, denn zu seiner Instandhaltung werden keine chemischen Produkte verwendet“, so Marie-Pierre, Ministerin für Umwelt und Stadtentwicklung. „Zudem wurden die Rasenflächen entfernt und durch Materialien wie Nuss-Schalen und Holzspäne ersetzt, um die Bewässerungsmenge zu begrenzen.

Der Rosengarten wurde 1984 zu Ehren der zwei Jahre zuvor bei einem Autounfall verstorbenen Fürstin Gracia Patricia eröffnet, die eine besondere Liebe für Rosen hegte. Eine Sorte trägt sogar ihren Namen: „Grace de Monaco“. In dem Garten blüht sie nun vereint mit ihrer Familie. Denn auch ihr Ehemann Rainier III. sowie ihre Kinder Albert II., Caroline und Stéphanie schenkten ihre Namen einer Rose.

Weitere Informationen: visitmonaco.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.