Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden creation & care » Robo Scooter 500 – für den kleinen Garten

Robo Scooter 500 – für den kleinen Garten

Rund 3:20 Stunden gleitet der Robo Scooter 500 von Wolf-Garten wie von Geisterhand getrieben über den Rasen und schneidet das Gras. Erst dann muss er sich wieder an seine Ladestation andocken und Strom tanken. 20 Zentimeter breit ist die Schneise, die die Messer abarbeiten, bei Höhen von 20 bis 80 Millimetern. Die Schnittbreite geht einen Zentimeter über die Räder hinaus. Dadurch sollen sich die Ränder effektiv und sauber begrenzen lassen.

150 Watt liefert der Messermotor, der von 24 Volt-Batterien angetrieben wird und 5.800 Umdrehungen in der Minute schafft. Hohes Gras sei damit kein Problem, versichert der Hersteller. Dabei liege der Geräuschpegel des Gerätes garantiert unter 80 Dezibel – das sei schon geräuscharm im Vergleich zu anderen Mähern. Regen-, Stoß-, Steigungs- und Neigungssensor seien Standard und verliehen dem Robo Scooter 500 eine für seine Klasse besondere Eigenständigkeit und Sicherheit. Gesichert durch einen Pin-Code und ein Alarmsystem verfüge das Gerät über einen wirkungsvollen Diebstahlschutz.

Nur 17.6 Kilogramm wiegt der vollautomatische Garten-Helfer – und das inklusive Batterien. Das LCD-Display ist bei Bedarf beleuchtet. Die Mähzeiten lassen sich mit wenig Aufwand programmieren.

Weitere Informationen: wolf-garten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.