Come and grow – der Blog der spoga+gafa » Wissenswert » Strategie bis 2025: toom stellt Erdensortiment auf torffreie Alternativen um

Strategie bis 2025: toom stellt Erdensortiment auf torffreie Alternativen um

Als erste Baumarktkette in Deutschland hat sich toom dazu entschieden, das gesamte Erdensortiment sowohl seiner Eigenmarke als auch der Markenprodukte bis spätestens 2025 auf torffreie Alternativen umzustellen. Bereits im Frühjahr 2016 wird das Sortiment torffreier Erden der Qualitätsmarke „toom“ auf insgesamt fünf Produkte erweitert. Damit will das zur REWE Group gehörende Unternehmen konsequent seine Nachhaltigkeitsstrategie weiter umsetzen.

Bereits seit 2014 bietet toom seinen Kunden die „toom Naturtalent-Kräuter-, Universal- sowie Tomaten- und Gemüseerde“ in torffreier Bio-Qualität an. Ab April 2016 ist zusätzlich die „toom Balkon- und Kübelpflanzenerde“ in torffreier Qualität erhältlich. Durch die Nutzung von Ersatzstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen will toom einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2025 unser komplettes Erdensortiment sukzessive auf torffrei umzustellen, ohne dass unsere Kunden auf die gewohnte Qualität verzichten müssen – das gilt sowohl für unsere Eigenmarkenprodukte als auch Markenprodukte anderer Hersteller“, erläutert Dominique Rotondi, Geschäftsführer Einkauf. Ausnahmen bilden zwei einige Spezialerden für Pflanzen mit besonderen Bedürfnissen, wie Azaleen oder Rhododendron. In allen anderen torfhaltigen „toom“ Erden soll in den kommenden Jahren stufenweise der Anteil von Torfersatzstoffen erhöht werden.

Weitere Informationen: toom.de/nachhaltigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.