Deutscher und Europäischer Gartenbuchpreis 2012

Die Sieger des Deutschen und Europäischen Gartenbuchpreises 2012 stehen fest: In acht Kategorien zeichnete die Jury um Robert Freiherr von Süsskind auf Schloss Dennenlohe die besten Titel aus. Gesponsert wird der Preis von STIHL.

Hier die Preisträger:

  • Bester Ratgeber: „Der Selbstversorger Garten“ von Elke von Radziewsky, BLV Buchverlag (MĂĽnchen)
  • Bester Bildband: „For Galanthophiles“ von Josh Westrich, Edition Art & Nature Verlag (Köln)
  • Bestes Buch ĂĽber Gartengeschichte: „Neue Pflanzen fĂĽr neue Gärten“ von Swantje Duthweiler, Wernersche Verlagsgesellschaft (Worms am Rhein)
  • Bester GartenreisefĂĽhrer: „Gartenschätze in Bayern“ von Konstanze Neubauer, Callwey Verlag (MĂĽnchen)
  • Bestes Garten- und Pflanzenportrait: „Helleborus“ von Christine Becker, VIRIDITART Special Edition (Wendisch-Rambow)
  • Sonderpreise 2012: „Urban Gardening – Ăśber die RĂĽckkehr der Gärten in die Stadt“ von Christa MĂĽller (Herausgeberin), oekom Verlag (MĂĽnchen) sowie „Stauden im Garten – Gestaltungsideen fĂĽr immerblĂĽhende Beete“ von Bettina Rehm-Wolters, Markus Zeiler und der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. (Herausgeber), Callwey Verlag (MĂĽnchen)
  • Dr. Viola Effmert Gedächtnispreis (Bester Gartenkalender): „Gräser im Garten“ von JĂĽrgen Becker, DuMont Kalenderverlag (Köln)
  • European Garden Book Prize: „Der KĂĽchengarten des Königs“ von Pierre David, Antoine Jacobsohn und Gilles Mermt, DuMont Verlag (Köln)

Weitere Informationen: dennenlohe.de

Die Gärten des Luciano Giubbilei

Seit 1997 arbeitet der Italiener Luciano Giubbilei europaweit für private Auftraggeber. Seine Gärten auf der Chelsea Flower Show in den letzten Jahren waren ein großer Erfolg und machten ihn international bekannt. Seine Projekte atmen dank konsequenter Reduktion und Gradlinigkeit eine Atmosphäre der Ruhe und Ausgeglichenheit.

Giubbileis Gärten wirken vor allem aufgrund von Dimension, Proportion und Rhythmus. Hinzu kommt eine hochwertige Materialauswahl und die genaue Ausführung der Details sowie die subtile Platzierung von Möbeln und Skulpturen, die das Gesamtbild beleben. So entstehen spektakuläre Wohnräume im Freien.

In dem Buch „Zeitlos modern“ stellt Autor Andrew Wilson 12 herausragende Arbeiten des Luciano Giubbilei aus den letzten 10 Jahren vor – vom Entwurf bis zur Ausführung, mit Skizzen, Plänen, Pflanzangaben und eindrucksvollen Fotos von Steven Wooster. Ein Buch für Interessierte an anspruchsvoller Gartengestaltung sowie für alle Gartenarchitekten und -planer.

 

Einladende Vorgärten

Der Vorgarten ist die Visitenkarte jedes Hauses. Dennoch gab es bislang kaum adäquate Literatur zur professionellen Gestaltung derselben. Mit dem Buch „Einladende Vorgärten“ ändert sich das: hier thematisiert Andrea Christmann ausfĂĽhrlich und reich bebildert Theorie und Planung von Vorgärten, Pflanzenkonzepte sowie Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Spanne der Gartenstile reicht von klassisch ĂĽber ländlich und sachlich formal bis repräsentativ. Themen wie z.B. die Wahl der Accessoires und Materialien fĂĽr einen anspruchsvoll gestalteten Vorgarten werden detailliert beschrieben und fotografisch in Szene gesetzt. Das Buch „Einladende Vorgärten“ ist ein Ideenpool sowohl fĂĽr Hobbygärtner als auch fĂĽr professionelle Gartengestalter.

 

Gartengestalter aus aller Welt zeigen ihre privaten Paradiese

Der Brite Noel Kingsbury stell in dem Buch „Gärten!“ 20 Gartengestalter aus Europa und den USA – zum Teil von internationalem Rang, zum Teil auf dem Weg dorthin – vor. Manche von ihnen haben eine klassische Laufbahn als Landschaftsarchitekten oder Gärtner absolviert, manche stammen aus Familien, in denen das Gestalten von Gärten Tradition hat, andere haben als Spätberufene ihre Leidenschaft zum Garten entdeckt.

Es bereitet viel Lesevergnügen, Kenntnis über die individuellen Herangehensweisen, Wünsche und die Experimentierfreude der Profis zu erhalten, was die Gestaltung ihrer eigenen Gärten betrifft. Schöne Fotos gewähren Einblick in diese privaten Paradiese.

Buchtipp: Die Gärten von New York

Kaum zu glauben, aber die Metropole New York hat eine ungeheure Vielzahl origineller Gärten zu bieten. In den Straßenschluchten der Megacity mit ihren aberwitzigen Grundstückspreisen hat die Gartenkultur eine ganz besondere Tradition. Durch den Mangel an Platz und oft auch Licht zogen viele der von kreativen Spezialisten entworfenen Gärten nach oben, in die höheren Etagen.

Das Buch „Die Gärten von New York“ dokumentiert ein breites Spektrum: von luxuriösen Dachterrassen mit atemberaubenden Ausblick bis zu verwunschenen Hinterhofoasen, von öffentlichen Parks zu privaten GartenstraĂźen oder Refugien mitten in Manhattan.

Ein ganz besonderes New York-Buch, das alles Laute dieser Stadt ausschaltet, um dem Leisen, Ruhigen und Grünem dieser Metropole auf die Spur zu kommen. Ein Bildband für alle, die schon dort waren, für alle, die noch hin wollen und für die, die von schönen Gärten einfach nicht genug bekommen können.

Die Gärten von New York
Text von Veronika Hofer/Fotografie von Betsy Pinover Schiff

  • 240 Seiten, 127 Farbtafeln und 51 Abbildungen in Farbe
  • 24,5 x 30 cm, Schutzumschlag
  • Preis: € 58,00
  • ISBN 978-3-7774-2091-2