Nominiert für den unique youngstar 2014: exTENTed von Anja Wippler und Elisabeth Seyferth

16 Projekte von 15 jungen Designerteams gehen in diesem Jahr ins Rennen um die begehrte Auszeichnung “unique youngstar 2014″. Beim spoga+gafa Wettbewerb dreht sich wieder alles um das Thema “Outdoor Living”.

Neben der Nominierung dürfen sich die jungen Kreativen schon jetzt auf eine Platzierung ihrer Idee auf der internationalen Gartenmesse spoga+gafa (31. August bis 2. September in Köln) freuen.

exTENTed

exTENTed ist ein Autozelt, bestehend aus einer teleskopisch ausziehbaren Liegefläche und einer zeltartigen Überdachung. Dazu wurden spezielle Radhalterungen entwickelt. So entsteht bei Bedarf im Handumdrehen ein großer überdachter Raum, der eine bequeme Liegefläche für die Nacht und einen gemütlichen Frühstücksplatz beinhaltet. Genau so einfach wird alles wieder eingeklappt und die Fahrt kann weiter gehen. exTENTed zeichnet sich besonders dadurch aus, dass es in seinen Dimensionen einstellbar ist und somit an nahezu jeden PKW angepasst werden kann.

Material: Aluminiumwabenkernplatten, Aluminiumprofile, Klettband, Spanngut, Stahlelemente, Glasfaserstangen, PU-beschichtetes Pipstopnylon, Kunststoffelemente, Naturkautschukmatte
Größe: 120 x 100 x 15 cm (H x W x D)

Weitere Informationen: extented.blogspot.de

Die Entscheidung über die drei Jury-Gewinner und den Publikumspreis wird am 31. August um 17 Uhr in der Messehalle 10.2 in Köln im Rahmen der unique hour bekannt gegeben.

Der Gewinner des Publikumspreises wird durch ein Online-Voting ermittelt.

Machen Sie mit und unterstützen Sie Ihren Favoriten!

 

Abhängen ohne Plagegeister: Imprägnierte Outdoor-Hängematte inklusive Moskitonetz

Ein Mittagsschläfchen an einem Sommertag in der Hängematte ist Entspannung pur – egal ob im Urlaub unter Palmen oder zuhause im Garten. Wenn da nur nicht so häufig Quälgeister wie Mücken und andere Insekten wären, die die Ruhe stören. Bei der AMAZONAS GmbH hat man sich diesem Problem angenommen. Hier gibt es jetzt die MOSKITO-TRAVELLER PRO, eine Kombination aus Hängematte und Moskitonetz – beides mit Insektenschutzmittel imprägniert.

Die Imprägnierung von TANATEX Chemicals soll nach Herstellerangaben dauerhaft gegen fliegende Insekten wie Moskitos und Stechmücken sowie gegen kriechende Insekten wie Zecken, Ameisen, Schaben und Milben wirken. Dabei soll sie nachweislich für Menschen vollkommen unbedenklich, hautfreundlich, geruchsneutral, hitzebeständig und waschfest bei bis zu 50 Waschgängen sein.

Der MOSKITO-TRAVELLER PRO ist ideal für die Reise, da er nur 0,45 Kilogramm wiegt und hat ein sehr geringes Packmaß hat. Dabei soll er äußerst robust und auf eine Belastbarkeit von bis zu 150 Kilogramm ausgelegt sein. Der Einstieg erfolgt seitlich durch einen Reißverschluss. Mit dem beiliegenden Seil wird das Netz vom Körper abgespannt.

AMAZONAS fühlt sich besonders der original brasilianischen Hängematten-Tradition verpflichtet und verfügt über eigene Produktionsstätten im Nordosten von Brasilien, dem Hängematten-Zentrum in ganz Südamerika.

Die AMAZONAS GmbH ist Aussteller auf der internationalen Gartenmesse spoga+gafa, 31. August bis 2. September 2014 in Köln.

Weitere Informationen: amazonas.eu

 

3 Fragen an: Nina Ruthe-Klein (NIRUK)

Das Design Studio NIRUK von Nina Ruthe-Klein ist ein Büro für freie Gestaltung. Auftragsarbeiten sind für die Inhaberin ebenso reizvoll, wie die Entwicklung eigener Produkte, die hier unter dem Label “made by NIRUK” präsentiert werden. Im Studio wird an mehr als einem gestalterischen Ansatz und in unterschiedlichen Bereichen des Designs gearbeitet. Ideen, Techniken und Materialien werden vermischt und überlagert. Dabei versucht NIRUK das Gleichgewicht zwischen Experiment, Ästhetik und Alltagstauglichkeit herzustellen.

Im Jahr 2013 entstanden im Design-Kollektiv mit David Antonin „gesellig-gemütliche Produkte“. Im neuen, eigenen Online-Shop werden derzeit angeboten: Das Kinderstuhlsystem LirumLarum, das leicht zu transportieren  und damit ideal für den Outdoor-Bereich oder unterwegs ist, und der StammTisch, der mit Hilfe von Gurten an Bäumen, Laternen o.ä. befestigt wird.

LirumLarum und StammTisch sind vor allem etwas für mobile Menschen, die viel Zeit draußen verbringen. Haben Sie vor, sich zukünftig mit Ihren Produkten auf den Garten- und Outdoorbereich zu spezialisieren?
Ruthe-Klein: Wir arbeiten an alltagstauglichen Produkten – das können Produkte sein, die im Outdoor- aber auch im Indoorbereich zuhause sind. Umso besser, wenn sie in beiden Welten funktionieren, denn dann sind sie mobil einsetzbar. Die Idee zum StammTisch kam uns im Frühjahr, denn im April verlege ich die Werkstatt nach draußen, um an neuen Produktideen zu arbeiten. – Das „Leben draußen“ liegt mir am Herzen. Es ist einfach schön von frischer Luft und natürlichem Licht umgeben zu sein und ein guter Ausgleich zur Arbeit im Büro. Vor allem nach den Wintermonaten freue ich mich darauf.

Woran arbeiten Sie gerade?
Ruthe-Klein: Gearbeitet wird wie immer an verschiedenen Projekten gleichzeitig – es ist einfach alles spannend. Mein persönliches Produktthema ist derzeit „Picknick“. Von den Gesprächen auf der diesjährigen Möbelmesse imm cologne haben wir wieder viel mitgenommen. Daraus sind Produktideen entstanden, die zunächst diskutiert, dann als Prototypen gebaut und geprüft werden müssen.

Gibt es außer Ihrem eigenen Online-Shop noch weitere Vertriebswege für Ihre Produkte?
Ruthe-Klein: Durch die Präsentation auf der imm cologne und den Passagen im Januar in Köln haben wir viele Anfragen erhalten, und wir werden die Vertriebswege ausbauen. Wo das sein wird, ist aber noch nicht spruchreif. Zurzeit kann man die Produkte nur direkt in unserem Online-Shop beziehen.

Weitere Informationen: nirukshop.de

 

Jetzt wird es bunt auf der Wiese –
Zelte von FieldCandy sind anders

Das britische Label FieldCandy hat sich auf Zelte spezialisiert, die nichts mit dem üblichen Camping-Klischee gemein haben. Sie sind sehr bunt, schrill und witzig.

Jedes Zelt wurde von einem anderen Künstler oder Designer gestaltet – zum Beispiel von Terry Pastor, der schon Album-Cover für die Beach Boys und David Bowie entworfen hat. Sie tragen Namen wie „Sweet Dreams“, „Get a Room“ oder „Social Butterfly“ und zeigen auf ihrer Außenhaut Motive, die wirklich Abwechslung in die zumeist blau-grün-schwarze Welt der Campingschlafstätten bringen: Hier findet man den Leopardenlook genauso wie spaciges Raumschiffdesign oder fruchtige Obstprints. Die Zelte bestehen aus einem Innenzelt aus Baumwolle, sowie einer Außenabdeckung aus Polyester, sind wasserfest und verfügen über einen separaten Abstellbereich für Ausrüstungen und Geräte.

Weitere Informationen: fieldcandy.com

 

Urlaub in fremden Gärten

no images were found

Bei campinmygarden.com registrieren sich Menschen, die Ihren Garten als Campingplatz bereitstellen oder selbst einmal auf diese Weise Reisen möchten.

Man findet auf der Seite Gärten von Marokko, über die USA bis Indonesien. Am populärsten ist die Idee in England, vor allem rund um die Hauptstadt. Die Kosten für eine Nacht betragen etwa 10 Euro. Die Gastgeber stellen dafür zumeist Toilette und Strom zur Verfügung.

Weitere Informationen: campinmygarden.com