Red dot design award: Husqvarna Group räumt ab

In diesem Jahr kann sich die Husqvarna Group über insgesamt neun Auszeichnungen bei dem „red dot design award 2012“ freuen. Acht Produkte wurden für ihre hohe Designqualität ausgezeichnet. Der Husqvarna Rider Battery erhielt sogar das höchste Qualitätssiegel: „red dot: best of the best“. Ein voller Erfolg für alle drei Kernmarken der Husqvarna Group.

Der red dot design award ist ein international anerkannter Designwettbewerb, der vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen in Essen ausgeschrieben wird. Bei der Bekanntgabe der diesjährigen Gewinner konnten sich alle drei Kernmarken der Husqvarna Group über eine Auszeichnung mit dem red dot design award freuen: Husqvarna, Gardena und McCulloch. Dabei wurden alle Produkte unter anderem im Hinblick auf den Innovationsgrad, selbsterklärende Bedienung, Funktionalität und Umweltverträglichkeit geprüft. Das höchste Qualitätssiegel „red dot: best of the best“, mit dem in diesem Jahr lediglich 1,37 Prozent aller Einsendungen belohnt wurden, ging an den Husqvarna Rider Battery. Die Preise werden am 2. Juli 2012 im Rahmen der red dot Gala in Essen offiziell verliehen.

Die ausgezeichneten Produkte der Husqvarna Group:

  • Husqvarna Rider Battery
  • Husqvarna Schutzkleidung Technical Extreme
  • Gardena Mähroboter R40Li
  • Gardena Wassermengenzähler
  • Gardena Terraline Spaten-Sortiment
  • Gardena Bewässerungscomputer C 2030 duo plus
  • Gardena AccuJet 18-Li
  • McCulloch Motorsäge CS 410 Elite
  • McCulloch Frontmäher M125 97FH

Weitere Informationen: husqvarna.com

 

Schöner liegen zwischen Himmel und Erde

Das SKYbed ist ausgezeichnet mit dem Interior Innovation Award 2011, dem reddot design award fĂĽr Produkt Design 2011 und nominiert fĂĽr den Designpreis Deutschland 2012.

Das SKYbed ist ein Outdoor-Relaxmöbel, das die angenehmen Eigenschaften eines Bettes und einer Hängematte vereint. Es besteht aus einem vollständig zerlegbaren Edelstahlgestell und einer 100% wetterfesten Relaxmatte. Durch seine Offenporigkeit nimmt das Material nahezu keine Feuchtigkeit auf. Zudem sorgt es für eine optimale Luftzirkulation unter dem Körper und damit für hervorragenden Sitz- und Liegekomfort. Das Edelstahlgestell passt sich flexibel Bodenunebenheiten an und steht jederzeit spannungsfrei auf vier Füßen. Die Aufhängestangen sind individuell längenverstellbar und ermöglichen so unterschiedliche Liegeeigenschaften sowie einen Schräglageausgleich, wenn zwei Personen mit unterschiedlichem Gewicht im SKYbed liegen.

Die intelligente Materialauswahl überwindet das typische Dilemma bei Outdoormöbeln. Die Produkte von SKYLIVING bestehen dagegen aus hochtechnischen Textilien, die atmungsaktiv und gleichzeitig wetterfest sind. SKYLIVING verwendet Textilien, die nicht verschlossen und damit wasserdicht sind, sondern geht genau den umgekehrten Weg. Die eingesetzten Materialien sind so offenporig, dass Wasser und Wasserdampf das Textil schnell durchdringen ohne dort lange gespeichert zu werden. Somit können die Produkte bei allen Witterungsverhältnissen unter freiem Himmel stehen.

Weitere Informationen: sky-living.com

 

 

Design-Wettbewerb zum Thema „Dining outdoors“ – Jury um namhafte Designer erweitert

Noch mehr Klasse zeigt in diesem Jahr garden unique, das exklusive Format für die Premium-Marken des Gartenmöbelsegments auf der spoga+gafa. So werden vom 2. bis 4. September nicht nur nahezu alle Top-Aussteller der letztjährigen Premiere in Köln vertreten sein. Es konnten auch weitere namhafte Unternehmen wie Manutti, Viteo, Barlow Tyrie oder Solpuri für garden unique gewonnen werden, was diesen Teil der Messe insbesondere für nationale und internationale Top-Händler noch interessanter macht.

Erneut eröffnet garden unique neben den Premium-Herstellern auch Jungdesignern und deren kreativen Ideen ein Forum. In diesem Jahr mit einem Design-Wettbewerb zum Thema „Dining outdoors“. Aufgabe ist es, Möbel und Objekte fĂĽr das perfekte kulinarische Erlebnis im GrĂĽnen zu entwerfen – vom komfortabel zu transportierenden MöbelstĂĽck oder dem hochwertigen Sonnenschirm fĂĽr ein Picknick, ĂĽber den AuĂźenbereich eines StraĂźencafĂ©s bis hin zur Outdoor-KĂĽche, Bestuhlung oder Beschattung fĂĽr die professionelle Bewirtung einer größeren Gesellschaft in einem exklusiven Hotel oder Restaurant. Die Reputation des Design-Wettbewerbs wird in diesem Jahr durch prominente Neuzugänge innerhalb der Jury noch erhöht: Erstmals sind der namhafte französische Designer und Architekt Patrick Nadeau, der renommierte Designer Marc Sadler aus Mailand, sowie Marcus Fairs, Chefredakteur des internationalen Architektur- und Design-Online-Magazins „Dezeen“ Mitglieder der Jury. Neu dabei ist auĂźerdem Herbert Seckler, Inhaber des inmitten der Sylter DĂĽnen gelegenen Szene-Restaurants „Sansibar“, der die Jury als Experte fĂĽr Outdoor-Gastronomie verstärkt. Zudem gehören der Jury erneut Tobias Lutz, Co-Founder und Managing Director von architonic.com, sowie Ralf Ferdinand Broekman, Herausgeber und Chefredakteur der deutschen Architekturzeitschrift „build“ an.

Die derart prominent besetzte Jury wählt die Gewinner des Design-Wettbewerbs aus. Parallel stimmt die kreative Community auf der Plattform jovoto.com ĂĽber die eingereichten Ideen der Jung-Designer ab. Die EntwĂĽrfe der Gewinner werden als 3-D-Modelle gebaut und während der spoga+gafa im garden unique-Bereich ausgestellt. Weitere von der Jury und der Community ausgewählte Ideen werden in einer Sonderausstellung gezeigt. Die Preisverleihung findet während der „unique hour“ am Messemontag statt, dem Get-Together zum fachlichen Austausch in entspannter Atmosphäre.

Weitere Informationen: gardenunique.de

Zum Design-Wettbewerb: gardenunique.de/contest

 

 

 

Design Contest: garden unique – Jetzt bewerben!

Eine Besonderheit der spoga+gafa ist der Premiumbereich für Outdoor-Möbel garden unique, der gemeinsam mit führenden Herstellern entwickelt wurde. Im Rahmen dieses Bereichs findet jetzt zum 2. Mal ein Design Wettbewerb statt. Aufgabe in diesem Jahr: Dining Outdoor – ein Objekt, das perfekt zu einem kulinarischen Anlass unter freiem Himmel passt!

Eine Experten-Jury zeichnet drei Gewinner aus, deren Entwürfe als Prototypen umgesetzt und auf garden unique ausgestellt werden. Ferner erhalten die drei Jury-Gewinner Preisgelder in Höhe von jeweils 1.000 €. Die Community-Preisgelder betragen insgesamt 12.000 €. Zudem bietet garden unique ausgewählten Arbeiten eine umfangreiche mediale Präsenz auf der spoga+gafa 2012 sowie direkte Kontaktmöglichkeiten in die Branche und die Chance, das Konzept gemeinsam mit Herstellern umzusetzen.

Weitere Informationen und neueste Ideen in diesem Projekt: gardenunique.de

ecosign: anders denken

Anders denken, neu denken, quer denken – das ist das Motto von ecosign. Die Privatschule wurde 1994 für ökologisch orientiertes Design gegründet.

Die Akademie in Köln bietet heute ein Vollzeitstudium an, das zur Ausübung des Berufes Designer qualifiziert. Am 01. März 2012 lies ecosign das Wintersemester 2011/2012 mit der legendären Semesterabschlussveranstaltung im Kölner Cinenova ausklingen. Dabei wurden die besten studentischen Semester- und Abschlussarbeiten präsentiert. Ein Highlight der Veranstaltung war die Verleihung des Akademie-Preises „Froschkönig“.

Die Lehre an der ecosign ist interdisziplinär, d.h. Ökologie, Ökonomie und soziale Ziele spielen – im Hinblick auf den Nachhaltigkeitsgedanken – eine wichtige Rolle in der Philosophie der Akademie. „Nachhaltige Gestaltung“ ist Formgebung für eine zukunftsfähige Gesellschaft.

Welche innovativen Ideen die Absolventen der ecosign haben, zeigt beispielsweise dieser Film:

Weitere Infos: ecosign.net