3 Fragen an: Lydia Bulling (Fiskars)

In Deutschland ist Fiskars vor allem bekannt als Hersteller hochwertiger Gartengeräte wie z.B. Äxte und Scheren. Das Unternehmen hat aber auch spezielle Spielzeugprodukte für den Garten im Programm, die zusammen mit Kindern entwickelt wurden. Der Pflanzgefäßehersteller ebertsankey gehört mittlerweile ebenfalls zu Fiskars. Claudia Gölz sprach mit der Kommunikationsmanagerin des Unternehmens, Lydia Bulling, über Produktneuheiten und das richtige Design für kleine und große Gartenfreunde.

Weitere Informationen: fiskars.de

WDR Servicezeit testet Thermobecher für den heißen Kaffee unterwegs

Nicht nur jetzt, in der kalten Jahreszeit, ist es für viele Menschen wichtig im Büro oder unterwegs nicht auf den geliebten Kaffee oder Tee verzichten zu müssen. Auch wenn es immer mehr Geschäfte gibt, in denen man den Coffee to go im Pappbecher bekommt, ist es doch ideal, wenn man sein Getränk immer bei sich hat, und das auch noch anregend heiß. Da die gute alte Thermoskanne immer ein wenig zu klobig ist, um sie jeden Tag in die Tasche zu stecken, haben sich in letzter Zeit immer mehr die handlichen Thermobecher durchgesetzt, mit denen man seinen frisch gebrühten Kaffee stets griffbereit haben kann.

Grund genug für die Redaktionen vom SWR Marktcheck, bzw. der WDR Servicezeit einige Modelle einem ausführlichen Test zu unterziehen. Getestet wurden sieben Thermobecher in den Preisklassen von 7,95 Euro bis 24,95 Euro in den Kategorien Handhabung, Dichtigkeit, Schadstoffe, Isolierung und Reinigung. Einige Modelle konnten überhaupt nicht überzeugen: Einige Becher liefen aus, hatten schon nach kurzer Zeit nur lauwarme Flüssigkeit, oder waren wegen zu komplizierten Verschlüssen einfach nicht zu öffnen oder zu reinigen.

Unter den getesteten Bechern gab es einen klaren Sieger und einen Preis-Leistungs-Sieger. Der „Travel Mug“ von Emsa  kostet 24,95 Euro, und hat in allen Testkategorien hervorragend abgeschnitten. Besonders bei der Isolierung konnte er begeistern. Noch nach vier Stunden war das Getränk noch angenehm heiß.

Sieger in der unteren Preisklasse war der Becher „Hot Beverage“ der Firma Zak! Designs. Auch er konnte in den meisten Kategorien überzeugen und war dazu mit einem Preis von 7,95 Euro auch noch der günstigste.

Soendgen Keramik: Drei Trends für 2013

Der stärkste Trend des Jahres 2013 heißt „Tender Nature“. Darauf setzt zumindest der deutsche Produzent Soendgen Keramik. „Tender Nature“ kombiniert natürliche Materialien, helle Farben, klare Formen und organische Designelemente zu einem Ambiente mit erfrischender Gemütlichkeit.

Die Grenzen zwischen den einzelnen Räumen verwischen in diesem Trend, drinnen wird draußen und draußen wird drinnen. Wohn-, Ess- und Kochbereich rücken zusammen und häufig wird das Bad in den Schlafraum integriert. Zentraler Treffpunkt für Familie und Freunde ist der große stabile Esstisch, dessen Ausmaß so manchem Klostertisch alle Ehre macht. Diese Rückbesinnung auf tradierte klare Formen und helle Farben nimmt Soendgen Keramik mit seinen quadratischen Latina-Gefäßen auf, die sich jetzt mit einer neuen Farbfamilie als Latina Pastell perfekt in den Trend „Tender Nature“ integrieren.

Ein weiterer Trend, den Soendgen Keramik aufgreift heißt „Sweet Cottage“. In ihm vereinen sich Glamour und Landhausstil. Zarte Pastelltöne fügen sich mit abgestuftem Weiß zu einer leichten und harmonischen Atmosphäre zusammen. Die Möblierung aus Barock und Country-Chic lässt Patina zu und eröffnet alten Dingen die Chance, sich unter neuen Umständen zu bewähren. Dazu passt das Konzept „Family of Forms“ von Soendgen Keramik. Zusammengefasst wurden hier die Vase Florac Pretty, die Übertöpfe Alberta Pretty und das Schiffchen Larisa Pretty, die durch die gleiche Farbgebung mit unterschiedlicher Formensprache genau dieses Spiel der Komposition beherrschen. Bepflanzt mit Orchideen, Rosen und Lilien oder mit Blütenbouquets besteckt bringen diese Soendgen Keramikgefäße die Natur auf anmutige Art in das Sweet Cottage. Vollendet wird das Angebot durch die spezielle Orchideen-Vase Merina Pretty, die dank ihres Flower-Safe-Stegs dafür sorgen soll, dass die exotischen Schönheiten keine nassen Füße bekommen.

Als dritten Trend des Jahres setzt das Unternehmen aus Wachtberg 2013 auf den so genannten Trend „Color Blocking“. Noch immer beherrschen starke Farben das Ambiente vieler Wohnwelten, nur werden sie nicht mehr kleinteilig miteinander gemixt, sondern großflächig gegeneinander gestellt. Dieser Trend des lässt Räume größer wirken und erlaubt aufgrund der komplett einfarbigen Flächen, stets mit wenig Aufwand neue Kontraste zu schaffen. In diese bunte, teils exzentrische Welt haben sich die Designer von Soendgen Keramik eingestimmt und als Accessoires für das „Color Blocking“ die Serien Dallas Summer und Dallas Mystic entwickelt.

Weitere Informationen: soendgen.de