Carl Warrlich GmbH: 60 Jahre Öko-AnzĂŒnder

60 Jahre Erfahrung mit Bio-AnzĂŒndern – das ist fĂŒr die Carl Warrlich GmbH ein Grund zum Feiern! Das Unternehmen will den Geburtstag seiner FLAMAX Öko-Linie 2014 in den Mittelpunkt aufmerksamkeitsstarker Aktionen im Handel rĂŒcken und prĂ€sentierte bereits auf der diesjĂ€hrigen spoga+gafa in Köln die Eckpunkte dieser Geburtstags-Promotion.

Die Handelspartner – so das Fazit der Carl Warrlich GmbH am Ende der internationalen Gartenmesse – hĂ€tten ausgesprochen positiv auf die Öko-Produkte der Marke FLAMAX und die aktuelle POS-Kampagne reagiert. Sie hĂ€tten erkannt, dass die Bio-QualitĂ€t punktgenau den schnell wachsenden Markt von Verbrauchern treffe, die ihren Kamin oder Grill ohne Umweltbelastungen sicher und gesund anfeuern wolle. Der Handel wĂŒsste aber auch die Potenziale der FLAMAX Geburtstags-Promotion „60 Jahre Öko-AnzĂŒnder“ zu schĂ€tzen, die zusĂ€tzlich zur UnterstĂŒtzung des Abverkaufs von einer aktiven Kommunikationskampagne begleitet wird.

Das ResĂŒmee der Carl Wahrlich GmbH nach der spoga+gafa fiel dementsprechend positiv aus: „Unsere Kunden wissen, dass wir ehrlich mit ihnen sprechen. Und sie haben erkannt, dass Nachhaltigkeit fĂŒr uns keine Floskel ist, sondern im Hause Warrlich auch tatsĂ€chlich gelebt wird“, so Ludger BrĂŒggemann, Vertriebsleiter International.

Die AnzĂŒnder der FLAMAX Öko-Linie werden aus FSC-zertifizierten Rohstoffen auf modernsten, vom TÜV ThĂŒringen zertifizierten Produktionsanlagen in Deutschland hergestellt.

Mehr Informationen: warrlich.de

 

SAfire Roaster – der neue Kompaktgrill aus SĂŒdafrika

Als deutscher Exklusiv-Vertreiber prĂ€sentierte die BBQ-Scout GmbH den Kompaktgrill SAfire Roaster erstmalig auf der diesjĂ€hrigen internationalen Gartenmesse spoga+gafa in Köln. BBQ-Scout ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Barbecue- und Outdoor-Produkten. Schwerpunkt der Produktpalette sind die Grills der eigenen Marke „Grill’n Smoke“. DarĂŒber hinaus ist das Unternehmen aber auch offizieller Importeur verschiedener anderer Marken aus der ganzen Welt – u.a. die SAfire Roaster aus SĂŒdafrika.

Seine Herkunft kann und will der multifunktionelle Kombigrill nicht verleugnen: In SĂŒdafrika ist das Braai, die afrikanische Art zu grillen, fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Daher befinden sich in vielen öffentlichen Bereichen BraaiplĂ€tze. Der Urtyp des Roasters wurde ursprĂŒnglich als sichere und sparsame Kochgelegenheit fĂŒr die Menschen in den Armenvierteln entwickelt. „Diese ‚inneren Werte‘, hat SAfire bei der Weiterentwicklung fĂŒr den Freizeit-Markt ganz bewusst bewahrt“, so BBQ-Scout in einer Presseinformation. Die Brandgefahr sei auf ein absolutes Minimum reduziert worden, denn der Edelstahl-Grillkörper sei so konzipiert, dass er nicht umkippen könne und die Holzkohle völlig umschließe. Auf den gummierten StandfĂŒĂŸen stehe der Grill zudem ĂŒberall sicher, ohne die Unterlage zu beschĂ€digen. Besonders hervorgehoben wird zudem die Sparsamkeit des Roasters: fĂŒr rund drei Stunden gleichmĂ€ĂŸige Temperatur von etwa 180 Grad brauche man nicht mehr als 350 Gramm Holzkohlebriketts. Die Hitze wĂŒrde von dem soliden Edelstahldeckel von oben gehalten und reflektiert.

Mit dem SAfire Roaster lassen sich die verschiedensten Gerichte zubereiten: von HĂ€hnchen, Braten, Fisch und Spiegelei, ĂŒber Pizza und Brot, bis hin zu geschmortem GemĂŒse. Die Antihaft-Grillplatte kann je nach Gericht auf der glatten oder der geriffelten Seite genutzt werden. Mit Deckel wird geschmort oder gebacken – ohne Deckel gebraten oder gegrillt. Parallel dazu kann das GemĂŒse auf dem Backblech unter dem Rost garen. Der SAfire Roaster ließe sich anschließend außerordentlich leicht reinigen, so BBQ-Scout: Einfach Kohlekorb und -rost entnehmen, der Rest könne in die SpĂŒlmaschine. Mit einem Gewicht von gerade mal 3,5 Kilo ist der handliche Tischgrill also ein idealer Begleiter fĂŒr Picknicks, CampingausflĂŒge, Fahrradtouren oder kleine Balkons.

Weitere Informationen: bbq-scout.de

 

Weber-Stephen: Thomas MĂŒller verpflichtet

SpektakulĂ€rer Transfer: Thomas MĂŒller wird Botschafter von Weber-Stephen. Der Fußball-Nationalspieler unterstĂŒtzt den Grillhersteller bei seinen gesamten MarketingaktivitĂ€ten. „Thomas MĂŒller ist authentisch, bodenstĂ€ndig und erfolgreich – und verkörpert damit exakt die Werte, fĂŒr die auch Weber steht“, so Frank Miedaner, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Weber-Stephen Deutschland.

Das Jahr 2014 steht ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Dazu realisiert Weber mit Thomas MĂŒller eine breit angelegte 360-Grad-Kommunikation sowohl vor als auch wĂ€hrend und nach der WM – mit einem umfangreichen Marketing-Mix auf verschiedenen KanĂ€len sowie Aktionen am POS. Anpfiff ist am 8. MĂ€rz 2014.

Der Grillhersteller engagiert sich schon seit lĂ€ngerem im Fußball. So ist er seit 2007 offizieller Sponsor des 1. FSV Mainz 05. Neben CamCarpets, Product-Placement und Mikrofon-Branding wĂ€hrend der Pressekonferenzen unterstĂŒtzt Weber auch die Charity-Initiative „Mainz 05 hilft“. Und seit der aktuellen Bundesligasaison hat das Unternehmen sein Sponsoring zusĂ€tzlich auf Bayer 04 Leverkusen und den SC Freiburg ausgeweitet. In den Stadien ist der Grillexperte mit LED-Bandenwerbung vertreten und als besonderes Highlight steht neben den beiden TrainerbĂ€nken jeweils ein Modell des „Master-Touch GBS“-Grills.

Weitere Informationen: weberstephen.de

 

Hot Spot der spoga+gafa: der Grillpark

Zwischen der Halle 5 und 6 geht es auch auf der internationalen Gartenmesse spoga+gafa vom 8. bis 10. September 2013 wieder heiß her. Nicht nur weil die 800 Quadratmeter große FreiflĂ€che ausreichend Platz fĂŒr interaktive ProduktprĂ€sentationen rund um Grill & BBQ bietet, sondern auch weil Diskussionsrunden mit Experten der Branche ein unterhaltsames Programm versprechen.

Das neu gestaltete Ambiente in ansprechender Gartenkulisse lĂ€dt dabei zusĂ€tzlich zum Verweilen ein. Gleiches gilt auch fĂŒr die neue „BIAG Lounge“. Auch in diesem Jahr unterstĂŒtzt die Barbecue Industry Association Grill e.V. den Grillpark und nutzt die FlĂ€che als Kommunikationsplattform.

Ein weiteres Highlight ist das bereits bekannte „Weber Grilling in the sky“. Auf der diesjĂ€hrigen spoga+gafa grillt Weber-Stephen erneut in 45 Metern Höhe – hier isst das Auge definitiv mit!

 

Barbecook: Relaunch des Tischgrills

Joya heißt der neue Tischgrill von Barbecook. Das Modell ist TÜV-zertifiziert und ersetzt ab 2014 den bisherigen Tischgrill Amica. Optimiert wurde unter anderem das AnzĂŒndsystem: Nun werden Grilltabs mit Holzwolle entzĂŒndet. Dieses Verfahren ist umweltfreundlicher und auch in der Handhabung komfortabler.

Der Joya steht auf praktischen SilikonfĂŒĂŸen und ist rundum isoliert, sodass der Tisch geschont wird. Aufgrund seiner kompakten Abmessungen (Rost-Durchmesser 30 Zentimeter) ist der Grill leicht verstaubar und bietet gleichzeitig ausreichend GrillflĂ€che fĂŒr etwa vier Personen. Mit dem Relaunch des Tischgrills entspricht Barbecook dem Kundenwunsch hĂ€ufiger und spontaner zu grillen. Der Joya ist bereits ab Oktober 2013 in den Farben Schwarz und Weiß erhĂ€ltlich. Im praktischen Starter-Set mit Grilltabs, Holzwolle und vier Bambuszangen eignet sich der Tischgrill auch als Geschenk.

Barbecook ist Aussteller auf der internationalen Gartenmesse spoga+gafa, 8. bis 10. September 2013 in Köln.

Weitere Informationen: barbecook.com