GrĂĽne Oasen: Parks der Zukunft

MVRDV: Zhangjiang Future Park, Shanghai © MVRDV

Parks und öffentliche Gartenanlagen haben eine lange Tradition als grüne Lunge der Stadt. Neue Konzepte knüpfen weltweit an diese Bedeutung an. Sie verbinden urbane Grünflächen und Orte für Begegnung mit oftmals spektakulären Entwürfen. Ein Blick auf zukunftsweisende Ideen für die Gestaltung von Parkanlagen.

Graue Minze, Romance 3.0 und Recycling-Mix – Was bringt das Jahr 2018?

Trendbeobachterin Aafje Nijman – Foto: bureau-nvh.nl

Die niederländische Trendbeobachterin Aafje Nijman beschäftigt sich vor allem mit Blumen, Pflanzen und Gärten. Zusammen mit Anet van Haaster betreibt sie die Agentur „Nijman + van Haaster“. Ausgehend von Trendanalysen werden hier neue Konzepte für verschiedene nationale und internationale Akteure der grünen Branche entwickelt. Wir haben mit Nijman über die Trends des noch jungen Jahres gesprochen.

Indoor Gardening: Grün in den eigenen vier Wänden

„Greenhouse Mini“ – Gewächshaus für die Küche © Design House Stockholm

Wer auf das Gärtnern auch im Winter nicht verzichten möchte, findet heute zahlreiche Produkte für das Anpflanzen in den eigenen vier Wänden. Mit einem Mini-Gewächshaus oder einem beleuchteten Pflanzenregal wird jede Wohnung schnell zum Zier- oder Kräutergarten. Ein Trend, der sich mittlerweile auch auf größere Anbauflächen ausdehnt.

Die RaumbegrĂĽner: Feiert 20. Geburtstag

Lebende „grĂĽne Wände“ im Innenraum verbessern messbar die Stimmung und das Raumklima. Um das kompetent umzusetzen, entstand 1996 der deutschlandweite Verbund „Die RaumbegrĂĽner“, der aktuell seinen 20. Geburtstag feiert. Er setzt auf Exzellenz in der BegrĂĽnungs-Konzeption und die Umsetzung mit hohen Qualitätsstandards, unter anderem durch die Fortbildung zum zertifizierten RaumbegrĂĽner sowie durch die Mitwirkung in internationalen Netzwerken und Forschungseinrichtungen.