Wolf-Garten: Umweltschonender Rasendünger ab 2013 im Handel

Stickstoffverluste von rund 30 Prozent durch Auswaschung in den Untergrund und durch Ausgasen von Ammoniak sind bei der herkömmlichen Rasenpflege keine Seltenheit. So stehen den Rasengräsern weniger als drei Viertel des für sie so wichtigen Elements zur Verfügung.

Der neue Blue Power Dünger soll nun mehr Effizienz und Nachhaltigkeit in die Rasendüngung bringen. „Er bleibt da, wo er gebraucht wird: im Wurzelbereich des Rasens“, heißt es in einer Pressemitteilung von Wolf-Garten. „Eine intelligente Umhüllung gewährleistet über einen Zeitraum von acht bis zehn Wochen eine kontinuierliche Versorgung. Sie schützt außerdem Böden und Grundwasser vor Stickstoffverlusten durch Auswaschungen.“

Jeder Boden enthält das Enzym Urease. Sobald harnstoffhaltige Dünger gestreut werden, spaltet es Harnstoff zu Ammonium und Carbonationen auf. Infolge dieses Prozesses erhöht sich der pH-Wert wodurch ein Teil des gebildeten Ammoniums in Ammoniak umgewandelt wird. Dadurch kann es sich verflüchtigen und es kommt zu einem Stickstoffverlust. Blue Power Dünger enthält den Urease-Hemmer Novurea, der das Klima vor Stickstoffverlusten durch Ausgasung in die Luft schützen soll.

Blue Power Dünger von Wolf-Garten ist ab Frühjahr 2013 im Fachhandel erhältlich.

Weitere Informationen: wolf-garten.de