OASE: Eco-Offensive 2014 rechnet sich

OASE rückt seine energieeffizienten und gleichzeitig leistungsstarken Geräte, die Teichfilterpumpen der AquaMax Eco Premium-Serie sowie die neuen UVC-Vorklärer Bitron Eco, pünktlich zum Start in die Wassergarten-Saison 2014 in den Mittelpunkt einer breit angelegten Kampagne.

Gerade zu Beginn der neuen Teichsaison, wenn häufig neue Geräte gekauft werden oder Ersatzbeschaffungen bevorstehen, greifen umweltbewusste Kunden gerne zu besonders energieeffizienten Geräten. OASE hat seine „Sparmodelle“ deshalb mit dem OASE Eco-Blatt oder mit dem OASE Eco-Plus-Zeichen ausgezeichnet.

In einer breit angelegten Eco-Offensive rückt OASE die neue Generation der AquaMax Eco Premium Teichfilterpumpen mit bis zu 20 Prozent Energieeinsparung (im Vergleich zu den Vorgängermodellen) sowie den neuen UVC-Vorklärer OASE Bitron Eco in den Mittelpunkt einer aufmerksamkeitsstarken Kampagne

Der Handel profitiere davon, dass OASE die Top-Themen Umweltbewusstsein und Energieeinsparung fokussiert und könne auf umfangreiches POS-Material zurückgreifen, heißt es in einer Presseinformation des Unternehmens. Darin würde aufgezeigt, dass OASE in aufwendigen Labortests der Nachweis gelungen sei, dass Teichfilterpumpen, wie die AquaMax Eco Premium 20000, im Vergleich zu Wettbewerbsmodellen über eine Laufzeit von fünf Jahren eine Energieersparnis in Höhe von 3.307 Euro erbringen zu können. Aber auch die neuen OASE UVC-Bitron Eco biete 100 Prozent mehr Leistung bei bis zu 50 Prozent Energieersparnis.

Weitere Informationen: oase-livingwater.com

OASE: Schülerwettbewerb Zukunftsgärten 2030

Als erstes Team reichten die Kinder vom Kindertreff der Paul-Gerhard-Schule aus Lingen ihren Projektbeitrag für den bundesweiten Schülerwettbewerbs „OASE Zukunftsgärten 2030“ ein. Birgit Scheidler, OASE Director Marketing, freut sich über die große Resonanz, die der Ideenwettbewerb derzeit bundesweit erzielt: „Viele Schulen haben schon ihre Teilnahme angemeldet. Jetzt erwarten wir mit Spannung deren konkrete Projektideen.“

Der OASE Ideenwettbewerb Zukunftsgärten 2030 möchte den nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser schon im Kinder- und Jugendalter fördern. Noch bis zum Ende des Schuljahres 2013/14 können Teams aller Grundschulen ab der dritten Klasse und aller weiterführenden Schulen in Deutschland Projekte einreichen. Gesucht werden kreative und innovative Gestaltungsideen für den Wassergarten von morgen. Pro Schulklasse oder Projektgruppe kann jeweils ein Entwurf eingereicht werden.

Bis zum Finale dauert es allerdings noch etwas. Im Sommer 2014 werden die Projekte von einer Jury prämiert. Hauptpreis für den Siegerentwurf ist die Unterstützung von OASE bei der Pflege und Umgestaltung eines Gartenteiches oder bei einer Neuanlage.

Weiter Informationen: zukunftsgaerten2030.de

 

Nominiert für den unique youngstar 2013: Watercabinet von Francien Hazen

15 Projekte von jungen Designern gehen in diesem Jahr ins Rennen um die begehrte Auszeichnung “unique youngstar 2013″. Das Thema des spoga+gafa Wettbewerbs lautet “Outdoor Living”.

Auf der internationalen Gartenmesse im September in Köln werden die Ideen der Nominierten als Prototypen ausgestellt. In einer kleinen Serie wollen wir Ihnen die nominierten Projekte schon jetzt vorstellen.

Watercabinet

  • von: Francien Hazen, Eindhoven, Niederlande
  • Material: Metall, Holz, Glas, Kunststoff
  • Dimension: 170 x 100 x 100 cm
  • Website: fraz.nl

Das vielseitige Watercabinet eignet sich für einen kleinen Garten oder Balkon. Es wird mit dem Fallrohr des Hauses verbunden und dient der Sammlung und Speicherung von Regenwasser. In dem kleinen Gewächshaus besteht die Möglichkeit, Kräuter zu ziehen. Aus einem Wasserhahn mit Pumpe kann man das nasse Element nach Bedarf entnehmen. Weiterhin ist ein Wasserschlauch vorhanden; Gießkannen lassen sich per Hahn befüllen, und auch ein kleiner Lagerraum für Gärtnereizubehör fehlt nicht.

Die Entscheidung über die drei Jury-Gewinner und den Publikumspreis wird am 8. September 2013 um 17 Uhr in der Messehalle 10.2 in Köln im Rahmen der unique hour bekannt gegeben. Der Gewinner des Publikumspreises wird durch ein Online-Voting bis zum 8. September unter gardenunique.de/youngstars ermittelt. Machen Sie mit!

 

Nominiert für den unique youngstar 2013: Ar Vag von Thibault Penven

15 Projekte von jungen Designern gehen in diesem Jahr ins Rennen um die begehrte Auszeichnung “unique youngstar 2013″. Das Thema des spoga+gafa Wettbewerbs lautet “Outdoor Living”.

Auf der internationalen Gartenmesse im September in Köln werden die Ideen der Nominierten als Prototypen ausgestellt. In einer kleinen Serie wollen wir Ihnen die nominierten Projekte schon jetzt vorstellen.

Ar Vag

  • von: Thibault Penven, Renens, Schweiz
  • Material: PVC Plane, Holz
  • Dimension: 200 x 110 x 50 cm

Thibault Penven entwickelte Ar Vag (Boot in der Bretagne), eine Faltkonstruktion mit Rudern für den Pendelverkehr zwischen dem Ufer und einem Schiff. Auf einem See, auf dem Meer, für eine kurze Tour oder einen Angelausflug ist Ar Vag schneller in der Bedienung als ein Schlauchboot und weniger sperrig als eine Massivkonstruktion. Der Bausatz für das Boot ist klein. Er lässt sich wie ein Rucksack tragen, ist von den Ausmaßen her wie ein Zelt und lässt sich leicht verstauen. Der Rumpf besteht aus Holzplatten, die mit einer heißverschweißten Kunststoffplane überzogen sind. Um in See stechen zu können, genügt es, einfach den dünnen und leichten Rumpf des Bootes auseinanderzufalten und ihn mit Hilfe der Mittelbank zu befestigen. Diese Mittelbank ist der Grundpfeiler des Bootes. Durch sie erhält es seine finale Form und seinen Komfort.

Die Entscheidung über die drei Jury-Gewinner und den Publikumspreis wird am 8. September 2013 um 17 Uhr in der Messehalle 10.2 in Köln im Rahmen der unique hour bekannt gegeben. Der Gewinner des Publikumspreises wird durch ein Online-Voting bis zum 8. September unter gardenunique.de/youngstars ermittelt. Machen Sie mit!

 

Ganzjahres Aquarium für Balkon und Terrasse

Wer draußen Fische gucken möchte, braucht jetzt nicht mehr unbedingt einen Gartenteich. Von EFS im oberfränkischen Sonnefeld gibt es ein neuartiges Outdoor-Aquarium, das speziell für Balkon, Terrasse oder Gartensitzplatz konzipiert wurde. Wasserpflanzen und Kaltwasserfische, wie Schleierschwänze oder Goldfische, fühlen sich in diesem Becken ganzjährig draußen wohl.

Die wärmeschutzverglasten Thermo-Aquarien sind in der Abmessung 60 mal 60 mal 40 Zentimeter erhältlich. Sie sind doppelwandig verklebt mit isolierender Vakuumschicht und haben einen pulverbeschichteten Dekor-Rahmen. Der dazugehörige Schrank misst 80 Zentimeter Höhe und ist eine Alurohrrahmen-Konstruktion mit 3D-Dekorplatten Füllung in Steinoptik. Im Inneren befindet sich eine Vollverkleidung mit Kunststoffplatten und vorinstallierter Stromversorgung mit zwei Steckdosen und Kabeldurchführung auf der Rückseite. Das alles ist wasser- und wetterfest und für den Einsatz draußen bestens geeignet.

Weitere Informationen: efs-zoo.de