Petromax: Kooperation mit CampMaid – Einführung einer neuen Produktlinie

Amerikanisch-deutsche Zusammenarbeit: Die Magdeburger Petromax Gruppe, bekannt für ihre Produkte rund um Outdoor-Cooking, Garten und Camping, kooperiert mit dem US-Unternehmen CampMaid. Damit erweitert die Gruppe ihr Portfolio um die neue Linie „Petromax by CampMaid“, die mit innovativem Ergänzungsequipment für Feuertöpfe ab Mai auf dem Markt erhältlich ist.

„CampMaid ist in der Grillszene für seine innovativen Halterungssysteme bekannt, Petromax durch seine qualitätsvollen und robusten Produkte für die Outdoor-Küche. Mit der Bündelung unseres Know-hows bei der neuen Serie sind wir nunmehr einer der wenigen Hersteller weltweit, die eine nahezu vollständige Welt rund um das Thema Outdoor-Cooking und Dutch Oven am Markt anbieten“, so Dr. Pia Christin Taureck, die seit April 2016 neben Jonas Taureck die Geschäftsführung inne hat.

Die neue Serie mit dem Kürzel „pro-ft“ umfasst Dutch-Oven-Equipment wie Deckelhalter und Ständer, eine Kohleschale und einen Rost. Dabei sind die einzelnen Produkte so konzipiert, dass sie zusammengesteckt einen vollwertigen Grill ergeben, der die Outdoor-Kochstelle um den Feuertopf ergänzt. Petromax hat künftig für „Petromax by CampMaid“ die exklusiven Vertriebsrechte für den europäischen Markt.

Weitere Informationen: petromax.de

Poltrona Frau Group: Übernimmt die Mehrheit an Janus et Cie

Die Poltrona Frau Group und ihr Hauptaktionär, der US-Büromöbelkonzern Haworth, gaben am 13. April 2016 bekannt, dass sie die Mehrheitsanteile von Janus et Cie übernehmen. Die amerikanische Gruppe gehört zu den führenden Premiumherstellern von Outdoor-Möbeln. Sie wird künftig innerhalb der Haworth-Lifestyle-Design-Sparte operieren, die auch die Marken Cassina, Cappellini und Poltrona Frau umfasst.

Janus et Cie wurde 1978 von Designerin Janice Feldman gegründet. Heute erwirtschaftet das Unternehmen mit 240 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 100 Mio. USD (ca. 88,4 Mio. Euro). Es vertreibt seine Produkte über 16 eigengeführte Showrooms und 40 Verkaufsbüros.

Auch künftig soll Janus et Cie unabhängig am Markt agieren. Janice Feldman behält Firmenanteile und ist nach wie vor als CEO tätig. Auch COO Paul Warren bleibt in gleicher Position an Bord, beide berichten an Dario Rinero, CEO der Poltrona Frau Group.

„Durch die Übernahme von Janus et Cie steigen wir in das wichtige Segment der Outdoor-Möbel ein. Das Unternehmen hat ein enormes Expansionspotenzial, da es aktuell vor allem in Nordamerika aktiv ist“, so Dario Rinero.

Triton verkauft COMPO CONSUMER

Von Triton beratene Fonds („Triton“) haben am 1. April 2016 den Verkauf von COMPO CONSUMER, einem der führenden Anbietern von Markenartikeln für Haus und Garten in Europa, an die Kingenta Ecological Engineering Group Co. Ltd., ein börsennotiertes Unternehmen und einer der führenden Düngemittel Hersteller in China, bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch die NDRC und dem MOFCOM der VRC und der Erfüllung anderer Bedingungen der Transaktion.

„Im Laufe der vergangenen vier Jahre hat COMPO erheblich in die Wiederbelebung der starken Marke und den Ausbau seines Marktanteils investiert. Seit der Übernahme durch Triton in 2011 hat das Management des Unternehmens zahlreiche Maßnahmen zur Stärkung des CONSUMER Geschäfts durchgeführt. Dies beinhaltete zum Beispiel die Einführung eines kontinuierlichen Innovationsprozesses mit dem Ziel, jährlich eine Produktinnovation zu entwickeln und COMPO als Innovationsführer zu etablieren. Zusätzlich wurde in 2012 das Produktportfolio ergänzt durch die Übernahme von Terrasan, dem führenden Hersteller von Eigenmarkenprodukten in Deutschland und Österreich. Wir sind überzeugt, dass sich das Geschäft unter dem neuen Eigentümer erfolgreich weiterentwickeln wird. Wir möchten uns bei dem Management Team und den Mitarbeitern für ihren wertvollen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens bedanken“, sagte Peder Prahl, Director der „General Partner“ der Triton Fonds.

Weitere Informationen: kingenta.com und triton-partners.de

Kettler: Beendigung des Insolvenzverfahrens zum 1. April 2016 – Fortführung des operativen Geschäfts

Gute Nachrichten von Kettler: Am 1. Juni 2015 hatte der Hersteller die Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt, um die unabgestimmte Übernahme durch einen Finanzinvestor zu verhindern und das Unternehmen neu auszurichten. Zum 1. April 2016 beendet Kettler nun die Insolvenz und setzt den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fort.

„Der letzte Meilenstein in Bezug auf das durchlaufene Verfahren ist damit gesetzt“, so das Unternehmen. Der Insolvenzplan wurde am 29. Februar einstimmig durch die Gläubigerversammlung angenommen. Damit kann der Insolvenzplan rechtskräftig und die bereits begonnene Restrukturierung sowie Neuausrichtung weiter fortgesetzt werden.

Die drei Geschäftsbereiche Freizeitmöbel, Sport und Spiel & Kind werden „planmäßig und uneingeschränkt“ fortgeführt. Der Freizeitmöbelbereich verkauft zurzeit besonders gut „Made in Germany“-Produkte sowie Möbel, die auf Komfort und Individualität setzen. Das Segment bereitet sich aktuell auf die Präsentation der Sortimente 2017 auf den Messen Gardiente und spoga+gafa vor.

Weitere Informationen: kettler.net

Sunflex Aluminiumsysteme: Generationswechsel und neue Leitung

Die nächste Generation kommt ans Ruder: Bei der Sunflex Aluminiumsysteme GmbH hat Ernst Schneider nach 30 Jahren Geschäftsführung jetzt seine Kinder, die bereits seit Längerem aktiv im Unternehmen mitwirken, zu Mitgesellschaftern gemacht. Sie teilen sich nun die vielseitigen Verantwortungsbereiche. „Ich ziehe mich nun ein wenig aus der aktiven Rolle zurück“, erklärt Ernst-Josef Schneider. „Es ist Zeit für die nächste Generation. Denn ein Unternehmen lebt mit der Zeit und ich bin stolz, dass meine Kinder die Sunflex-Entwicklungen ab dem Jahr unseres 30-jährigen Jubiläums mit jungen, innovativen Ideen und Qualitätsbewusstsein fortführen wollen.“

Zu diesem Wechsel gehört auch eine Änderung der Unternehmensleitung. Malte Schneider, der seinen Vater bereits seit Juli 2014 in der Geschäftsführung unterstützt, übernimmt diesen Posten nun hauptverantwortlich. Schneider Senior behält einen Unternehmensanteil und wird seinen Sohn weiterhin beraten.

Verantwortlich für den Bereich Produktion ist ab sofort Nicolas Schneider. Melanie Schneider ist für den Bereich Finanzen zuständig und Dennis Schneider für das Marketing. Sie alle halten die gleichen Unternehmensanteile.

Begonnen im Jahr 1963 mit einer kleinen Firma für Markisen und Rollläden, wurde 1986 die Sunflex Aluminiumsysteme GmbH gegründet und spezialisierte sich von da an auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Falt-Schiebe-Systemen. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem Global Player entwickelt mit internationalen Vertriebs- und Produktionsstandorten in Dubai, Südafrika, USA, Thailand und Mexiko. Dieses Jahr feiert Sunflex 30. Geburtstag und bietet mittlerweile neben den bewährten Falt-Schiebe-Systemen auch Horizontal-Schiebe-Wände, Schiebe-Dreh-Systeme und Schiebe-Systeme für Wintergärten, Fassaden, Balkone, Innenraumtrennung, Gastronomie, Geschäftseingänge und Unternehmen an.

Weitere Informationen: sunflex.de