Come and grow – der Blog der spoga+gafa » News » Trotz Euro-Krise: Konjunktur kommt in Schwung

Trotz Euro-Krise: Konjunktur kommt in Schwung

Spürbar mehr Optimismus, expansive Beschäftigungs- und Investitionspläne in der deutschen Wirtschaft: Vor dem Hintergrund seiner aktuellen Konjunkturumfrage erhöht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) seine Wachstumsprognose für 2012 von zuletzt 1,0 auf 1,3 Prozent.

„Trotz der Unsicherheiten im Euro-Raum kommt die Konjunktur in Deutschland stärker in Schwung“, so DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben, der die Ergebnisse der Auswertung „Konjunktur im Frühsommer 2012“ gemeinsam mit DIHK-Chefvolkswirt Alexander Schumann vorstellte.

Die aktuelle Umfrage beruht auf mehr als 25.000 Unternehmensantworten. Sie zeigt, dass die Betriebe die Lage insgesamt außergewöhnlich gut bewerten. Laut Wansleben bauen sie „auf ihre Wettbewerbsstärke, auf eine robuste Binnenkonjunktur und auf Exportimpulse aus den Wachstumsregionen der Welt leider zurzeit überwiegend außerhalb Europas“.

 Weitere Informationen: dihk.de

1 Kommentar

  1. Lislot | | Antworten

    Man darf nicht vergessen wie fragil zur Zeit jeder Aufschwung naturgemäß ist. Die Wahl in Griechenland, das Absacken Spaniens, das hat alles Auswirkung auf Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.