Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden unique » unique youngstar 2014: 16 Finalisten stehen fest

unique youngstar 2014: 16 Finalisten stehen fest

51 Einsendungen aus 18 Ländern: Das ist das Ergebnis des diesjährigen Jung-Designer Wettbewerbs unique youngstar. Jetzt hat die fünfköpfige Expertenjury ihre Entscheidung über die 16 nominierten Produkte von 15 Jung-Designern getroffen.

Sie alle haben die Chance auf den Titel unique youngstar 2014 und damit auch auf das Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Neben der Nominierung dürfen sich die jungen Kreativen schon jetzt auf eine Platzierung ihrer Idee auf der internationalen Gartenmesse spoga+gafa (31. August bis 2. September in Köln) freuen. Die feierliche Vergabe der drei Jury-Preise und des Publikumspreis findet am 31.08. um 17:00 Uhr im Rahmen der unique hour statt.

Seit Februar konnten Design-Studenten und junge Designer, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt, ihre Ideen zum Wettbewerbsthema „Outdoor Living“ einreichen. Die Vielzahl der eingereichten, kreativen Ideen reichten von Möbeln, Accessoires oder Produkten für die Beschattung über Leuchten, oder Pflanzengefäße bis hin zu Grills und machten der Jury die Auswahl nicht leicht. In ihre Bewertung flossen insbesondere die Kriterien Gesamtkonzept, Eigenständigkeit des Designs, konzeptionelle und visionäre Qualität, Funktionalität und Präsentationsqualität ein.

Die Experten entschieden sich für die folgenden Finalisten:

„Slucerna“ von Sebastian Strauch (Deutschland), „Garden chair“ von Bogoje Bojovic (Serbien), „Beta Chair“ von Dustin Jessen (Großbritannien), „BEATSPOT“ von Claudia Dolbniak und Silvia Saure (Deutschland), „Relax“ von Toni Bettermann (Deutschland), „Octo.puz“ und „exTENTed“ von Elisabeth Seyferth und Anja Wippler (Deutschland), „Biertischgrill“ von Isabelle Enders (Deutschland), „Dear o‘ Deer“ von Rohan Chhabra und Kriti Chaudhary (Indien), „Kawara Bench“ von Tsuyoshi Hayashi (Japan), „PflanzMobil“ von Ronja Leine und Elisa Kirbst (Deutschland), „Garden Elements“ von Vincent Bos (Niederlande), „Bridge“ von Arthur Analts und Rudolph Strelis (Latvia / UK), „Giessbert“ von Valeria Santagati-Juraschek, Sarah Voigt und Niclas-Mael Garotti (Deutschland), „Up“ von Stefano Triaca und Philippe Jakot (Schweiz) sowie „POD“ von Sujay Das (Indien).

Stimmen Sie hier für Ihren Favoriten ab.

Die Jury 2014:

Als Experten konnten Gerhard Wolf, Inhaber Funktion Möbel, Eric Degenhardt, Designer, Studio Eric Degenhardt, Camila Vega Faba und Harry Paul van Ierssel, beide Designer und Mitbegründer von Harry& Camila sowie die AD Architectural Digest gewonnen werden.

Weitere Informationen: spogagafa.de und gardenunique.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.