Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden living » Warema: Ergänzt die Allianz „Connected Comfort“

Warema: Ergänzt die Allianz „Connected Comfort“

Die vernetzte Haustechnik gewinnt zunehmend an Bedeutung. Denn immer mehr Kunden wissen die Vorteile zu schätzen, wenn die Wohnung am Morgen selbstständig das Licht anmacht, die Rollläden öffnet und das Bad vorheizt. Die Markenallianz „Connected Comfort“, der bisher Gira, Dornbracht, Revox, Miele, Vaillant, Loewe und Brumberg angehören, will Planern und Nutzern die Abläufe und Funktionalitäten eines Smart Homes vermitteln. Der entsprechende Service dazu kommt aus einer Hand. Das heißt, die verschiedenen haustechnischen Installationen und Geräte werden von einer zentralen Schaltstelle aus koordiniert und aufeinander abgestimmt.



Dieser Allianz hat sich jetzt Warema angeschlossen. Das Unternehmen für technische Sonnenschutzprodukte ermöglicht den Kunden eine intelligente Sonnenlicht-Steuerung mit vielfältigen Verschattungen. Die Raffstoren und Rollladen verhindern die direkte Sonneneinstrahlung und damit ein Aufheizen der Räume im Sommer. Nachts werden sie zum Sichtschutz. Die Produkte sind mit KNX-Schnittstellen ausgestattet. „Smart-Home-Technologien sind der Markt der Zukunft“, ist Bernd Riedmann, Geschäftsführer Produktmanagement & Marketing, überzeugt. „Die Kooperation mit anderen Marken und Gewerken erweitert unseren Blickwinkel und bietet neue Inspiration.“

Weitere Informationen: warema.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.