Come and grow – der Blog der spoga+gafa » garden unique » Wasserspiele in Manufakturqualität

Wasserspiele in Manufakturqualität

Es gibt sie wieder, die in Teich, Bassin, Brunnen, aber auch als mobile Gartenregner auf Stativen verwendbaren Wasserspiele der Firma Koolman. In Deutschland mit CNC-Präzisionstechnik und modernen Lötverfahren gefertigt, handelt es sich um Originalentwürfe des renommierten Lübecker Silberschmiedmeister Rolf Koolman aus der Mitte des letzten Jahrhunderts.

Seerose, Tulpe, Akelei, Winde, Klee, Mohn und Sonnentau – so heißen die teils rotierenden, teils feststehenden hochglanzverchromten Wasserspiele, die es schaffen, blütenreiche Bilder aus einfachem H2O zu formen. Wiederaufgelegt werden die Spiele heute von Sohn und Enkel des Silberschmieds. Inspiriert durch Originale, die nach Jahrzehnten des Einsatzes nichts von ihrem Glanz und ihrer zeitlosen Schönheit verloren haben, sahen sich die beiden nach einem Hersteller um, der das Erbe mit moderner Technik zu neuer Blüte bringen würde. Gefunden haben Sie ihn in einem auf CNC-Präzisionsfertigung spezialisierten Familienunternehmen in der fränkischen Schweiz, das sonst in erster Linie für namenhafte Kunden aus den Bereichen Hydraulik, Flugzeug- und Fahrzeugbau tätig ist.

Tatsächlich sind die Geometrien und Kurvenradien der Koolmanschen Wasserspiele aber so anspruchsvoll, dass sie trotz Hightech am Ende manufakturelle Erzeugnisse sind: Bevor sie für gut befunden werden, durchlaufen alle einen Probebetrieb, bei dem Düsen und Strahlarme von Hand solange gerichtet und justiert werden, bis das Strahlbild genau die Harmonie erreicht, die Rolf Koolman in seinen Entwurfsskizzen – lange vor jeder Computersimulation – perfekt vorgezeichnet hat.

Weitere Informationen: wasserspiele-koolman.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.